Tunnelbau:Hindernis am Bosporus

Ein antiker Schiffsfriedhof blockiert die Unterwasserverbindung zwischen Europa und Asien.

6 Bilder

Bosporus Tunnel

Quelle: SZ

1 / 6

Ein antiker Schiffsfriedhof blockiert die Unterwasserverbindung zwischen Europa und Asien.

Es ist der alte Hafen von Byzanz, der das Milliardenprojekt gestoppt hat.

Foto: oh

Bosporus Tunnel

Quelle: SZ

2 / 6

Unter Wasser: Knapp 1,4 Kilometer lang ist der Tunnel zwischen Europa und Asien, in dem irgendwann die Züge rollen sollen.

Autos werden ...

Foto: oH

Bosporus Tunnel Brücke

Quelle: SZ

3 / 6

... weiterhin die Brücke über den Bosporus nehmen müssen. Die Ausgrabungen, die bislang ...

Foto: Avenue Images

Bosporus Tunnel Brücke Schiffswracks

Quelle: SZ

4 / 6

... 33 Schiffswracks zutage brachten, blockieren derzeit das Bauprojekt. Und ständig kommen weitere Funde aus dem alten Hafen von Byzanz ans Licht.

Auf den Millimeter genau wird jeder Nagel in den antiken Planken registriert. Die Gerippe sind erstaunlich gut erhalten.

Foto: oh

Bosporus Tunnel Kadiköy

Quelle: SZ

5 / 6

So sieht die Tunnelbaustelle in Kadiköy auf der asiatischen Seite von Istanbul aus.

Foto: oh

Bosporus Tunnel Sirkeci

Quelle: SZ

6 / 6

Unterdessen pflegt im alten Bahnhof von Sirkeci (Bild) ein kleines Museum Erinnerungen an Agatha Christie und den Orient-Express, der hier seine Endstation hatte.

Auch dort, wo ein Lüftungsschacht den künftig unterirdischen Bahnhof mit Frischluft versorgen soll, stoppten Mauerreste aus vergangenen Zeiten den Fortschritt. Ohnehin halten Kenner es für unmöglich, hier tiefer als einen Meter zu graben, ohne auf archäologisch bedeutsame Funde zu stoßen.

Foto: oh

Zur SZ-Startseite