Elektroauto im Alltagstest:Wer nicht wagt, der nicht lädt

Lesezeit: 4 min

Elektroauto im Alltagstest: Citroën DS3 Crossback als E-Auto - die Reichweitenangst fährt immer mit.

Citroën DS3 Crossback als E-Auto - die Reichweitenangst fährt immer mit.

(Foto: Thomas Cortesi/Citroen)

"Spontanes Laden" soll an allen Ladesäulen möglich sein. Doch beim Test des DS3 Crossback E-Tense fühlt sich das eher wie eine Runde "Mensch ärgere Dich nicht" an.

Von Helmut Martin-Jung

Heizung? Lieber ausschalten, so kalt ist es ja gar nicht an diesem Tag. Sitzheizung? Also wirklich! Und das Radio soll ja auch nicht wenig Strom verbrauchen. Also aus das Ding. Aus, alles aus, denn dann bleibt sie lange oben, die Reichweitenanzeige. Sie bleibt dort, wo es ungefährlich ist, wo man nicht riskiert, des Nachts auf irgendeiner verdammten Nebenstraße mit leerer Batterie liegen zu bleiben. Schön über der Hälfte bleibt sie, mindestens. Keine Ahnung, ob Reichweitenangst schon offiziell aufgenommen ist in den Katalog anerkannter Psychosen, mit Sicherheit tritt sie bei den Besitzern von E-Autos gehäuft auf.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus
Wie gefährdet sind Kinder?
Stubborn mom and daughter avoid talking after conflict; Entfremdung
Familie
Was Eltern gegen die Entfremdung von ihren Kindern tun können
Liebe und Beziehung
Der Schmerz, der die Partnerschaft belastet
Kueche praktisch
Wohnen
Was eine praktische Küche ausmacht
Female mountain-biker drinking from water-bottle in a forest; Wasser trinken
Gesundheit
»Es gibt nichts Besseres als normales Wasser«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB