bedeckt München 22°

Seat Alhambra 2010:Blutsbruder

Der neue Alhambra kommt mit viel Platz für Familie, Freizeit und Beruf im September auf den Markt. Wie der VW Sharan bietet er seitliche Schiebetüren. Bilder und Fakten

8 Bilder

Seat Alhambra 2010

Quelle: SZ

1 / 8

Der neue Alhambra kommt mit viel Platz für Familie, Freizeit und Beruf im September auf den Markt. Wie der VW Sharan bietet er seitliche Schiebetüren.

Nicht nur die hinteren Schiebetüren hat der Alhambra mit seinem Konzernbruder, dem Sharan gemeinsam. Auch ansonsten ähnelt der Spanier dem Wolfsburger Vorbild in vielen Punkten. Das ist vor allem der ...

Seat Alhambra 2010

Quelle: SZ

2 / 8

... gleichen Bauart geschuldet. Die Schiebetüren erzwingen eine hohe und lange Bauform des Hinterwagens. Eine modisch abfallende Dachlinie sucht man daher beim Alhambra vergebens.

Dennoch wirkt der Seat nicht altbacken - im Gegenteil. Die Seitenlinie, die Fenstergestaltung und die allgemeine Formensprache entsprechen dem Konzernbruder und sind schnörkellos modern.

Nur der Vorderwagen mit dem typischen "Seat- Gesicht", der wulstige Dachkantenspoiler und die neuen Heckleuchten betonen die designerische Eigenständigkeit.

Seat Alhambra 2010

Quelle: SZ

3 / 8

Den Alhambra gibt es mit fünf und sieben Sitzplätzen. Gegenüber dem mehr als betagten Vorgängermodell ist der Neue 22 Zentimeter länger - selbst in der dritten Sitzreihe finden jetzt auch Erwachsene ausreichend Platz.

Zudem erleichtern die elektrisch bedienbaren Schiebetüren auch den Einstieg nach ganz hinten.

Seat Alhambra 2010

Quelle: SZ

4 / 8

Die Sitze lassen sich, mithilfe eines "EasyFold" genannten Mechanismus im Fahrzeugboden versenken. Bei dem Vorgängermodell mussten die Sitze noch ausgebaut werden, um eine ebene Ladefläche zu erhalten.

Das neue Verfahren ist bequemer, geht aber leider etwas auf Kosten der aber immer noch großzügigen Ladekapazität. Bei fünf Sitzplätzen liegt das Gepäckraumvolumen bei 885 Litern - bei nur zwei genutzten Sitzplätzen steigt es auf maximal 2297 Liter.

Seat Alhambra 2010

Quelle: SZ

5 / 8

Die Kindersitze sind familienfreundlich in die Rücksitze integriert.

Zum Marktstart stehen zwei Benziner und zwei Dieselmotoren zur Auswahl. Die TSI-Motoren leisten 150 und 200 PS, die beiden TDI liefern 140 PS oder 170 PS. Serienmäßig ist ein Start-Stopp-System und einer elektromotorischen Zusatzbremse zur Rückgewinnung der kinetischen Energie an Bord.

Seat Alhambra 2010

Quelle: SZ

6 / 8

So ausgestattet liegt der Normverbrauch des Seat Alhambra 2.0 TDI mit 140 PS bei 5,5 Liter Diesel - entsprechend 143 g/km CO2. Zusätzlich sind die TDI-Motoren mit SCR-Katalysatoren zur Verminderung der umweltschädlichen Stickoxide ausgestattet.

Alle Motoren sind auch mit dem modernen Doppelkupplungsgetriebe DSG erhältlich.

Seat Alhambra 2010

Quelle: SZ

7 / 8

Zur Serienausstattung gehören unter anderem sieben Airbags inklusive Knieairbag auf der Fahrerseite und die elektrische Kindersicherung in den Fondtüren. Ebenso Serie sind das ABS, das ESP inklusive elektronischem Bremsassistenten, die Anhänger-Stabilisierung und die Reifenkontrollanzeige. Als Zusatzausstattung gibt es Bi-Xenon- Scheinwerfer mit adaptiver Steuerung und Fernlicht-Assistent. Dabei erkennt eine Sensorik entgegenkommende Fahrzeuge und blendet das Licht automatisch ab.

Seat Alhambra 2010

Quelle: SZ

8 / 8

Ebenfalls neu ist der Parkassistent, der den 4,85 Meter langen Van automatisch auch in enge Parklücken manövriert. Eine große Erleichterung im Stadtverkehr verschafft die Rearview-Kamera, da der Blick nach hinten vantypisch nur eingeschränkt möglich ist.

Das Panorama-Schiebedach hat eine um 300 Prozent größere Öffnung als das bisherige Schiebedach. Die Drei-Zonen-Climatronic sorgt für optimale Temperatur auf allen Plätzen.

Für kühle Rechner könnte der Alhambra einen günstiger Sharan abgeben. Der Einstiegspreis dürfte bei rund 26.000 Euro liegen.

Text: Hans Bast / Pressinform Alle Fotos: oh

© sueddeutsche.de
Zur SZ-Startseite