bedeckt München 26°

Scuderia GT am Irschenberg:Gerhofers Team berät auch Sammler

Solche Geschichten verbreiten sich in Fachkreisen schnell und wirken besser als jede Werbekampagne. Zudem sorgen sie dafür, dass immer mehr Kunden am Irschenberg um eine technische Expertise bitten. Viele, bevor sie sich ihren Traum vom historischen Supersportwagen erfüllen, insbesondere wenn sie bei der Vervollständigung ihrer Sammlung schon mal danebengegriffen haben. Das Beratungshonorar ist angesichts der oft geforderten sechsstelligen Fahrzeugpreise gut investiert. Denn hin und wieder erweist sich eine vom Verkäufer als "absolut lückenlos" dargestellte Fahrzeughistorie in Teilen als frei erfunden, was den Wert je nach Auto leicht um die Hälfte reduziert.

Gecheckt wird für eine Begutachtung immer zuerst die Historie eines Fahrzeugs beim Hersteller. Passen Motor und Chassis zusammen, wie sieht der Service- und Reparaturverlauf aus? Angesichts der Preise für alte Sportwagen ist die eigene Inaugenscheinnahme durch nichts zu ersetzen. "Am Telefon kann man schon eine ganze Menge Fakten prüfen, doch Bildern im Internet kann man fast nie trauen", weiß Gerhofer aus Erfahrung. Verdeckte und schlecht ausgeführte Unfallinstandsetzungen erkennt er beispielsweise nur direkt am Auto. Wurde nachlackiert, sind unzulässige Teile verbaut?

Seit der Finanzkrise sind viele zweifelhafte Autos im Umlauf

All das entscheidet darüber, ob ein Wagen tatsächlich wert ist, was der Verkäufer verlangt. Leider seien seit der Finanzkrise und den schwächelnden Kapitalmärkten viele zweifelhafte Fahrzeuge im Umlauf, die zu teilweise völlig überzogenen Preisen gehandelt würden. "Davon profitiere ich zwar auch", sagt Gerhofer, "denn viele dieser Autos landen bei uns, und wir restaurieren sie für viel Geld." Doch ihm sei lieber, die Kunden würden sich erst gar nicht über den Tisch ziehen lassen.

Dass sich der Hype um historische Sportwagen so bald nicht legen dürfte, zeigt die Auftragslage der Scuderia GT. Hier werden mehrere private Sammlungen betreut, die kontinuierlich wachsen. Entwickelt sich der Markt so weiter, kommt Gerhofer nicht um eine Erweiterung herum. Vorsichtshalber hat er schon mal Flächen für ein zusätzliches Parkhaus sondiert.