bedeckt München 22°
vgwortpixel

Schönheitswettbewerb für Motorräder:Opel stiehlt allen die Schau

BMW-Motorrad beim Concorso d´Eleganza Villa D´Este

Ausrichter BMW zeigt beim Concorso d´Eleganza Villa D´Este natürlich auch eigene historische Motorräder.

(Foto: UWE FISCHER; BMW)

Der Concorso d'Eleganza in Como ist berühmt als Parade exklusiver Autos. Doch das Zusammentreffen der historischen Zweiräder ist nicht weniger sehenswert. Über fast jedes Motorrad lassen sich Geschichten erzählen.

Gemächlich tuckert unser Boot auf dem Comer See dahin. Die Bugwelle trägt Frische und den Duft von Tang heran. Im Dunst der Morgensonne gewinnt am Ufer die Villa Erba an Kontur. Mit seitlichem Turm, gelben Markisen, Steinfiguren und einem kleinen Hafen. All das umrahmt von jahrhundertealten Platanen, Pinien, Blutbuchen. Der Seeweg ist die wohl reizvollste Art, sich der Villa Erba zu nähern. Sie war einst Sommersitz der Familie Visconti, heute dient das riesige Areal kulturellen Ereignissen. Auch der Concorso d'Eleganza gehört dazu.

Das Stichwort bedarf indes der Erläuterung. Seit 1929 ist das benachbarte Hotel Villa d'Este Austragungsort einer grandiosen Gala für Automobile, für Teilnehmer und Gäste gleichermaßen exklusiv: Man muss dazu eingeladen werden. Am Tag danach sind die gleichen Autos auch auf den Rasenflächen der Villa Erba zu sehen. Dann ist die Raritäten-Show öffentlich. 8000 Besucher strömten diesmal herbei. Doch im Blickpunkt dieses Sonntags stand der Wettbewerb für herrliche alte Motorräder. Die Autos boten nun nur noch den Rahmen, einen königlichen allerdings.

Biker-Protest in München "Baut uns eine Rennstrecke in Bayern!"
Biker-Protest in München

"Baut uns eine Rennstrecke in Bayern!"

Hunderte Motorradfahrer rollen mit Polizeibegleitung durch München, ausnahmsweise nicht zu ihrem Vergnügen. Von den "Idioten da oben" fordern sie eine Rennpiste, weniger schmierigen Bitumen auf den Straßen - und ein Ende der Winterreifenpflicht.   Von Wolfgang Görl

Niemand kann von diesem Ort erzählen, ohne die Vergangenheit zu streifen. Hier verlebte Luchino Visconti, einer der bedeutendsten Filmregisseure der Welt, seine Kindheit und viele Sommer seiner späteren Jahre mit seinem Lebensgefährten, dem Schauspieler Helmut Berger. Visconti (1906 - 1976) war der Sohn eines Herzogs und der Erbin aus der Industriellenfamilie Erba. Daher auch der Name der Villa. Visconti-Filme wie "Der Leopard", "Ludwig II", und "Die Verdammten" gelten bis heute als herausragende Kunstwerke.

Eine 500er von Opel? Die gab es. Erst im Jahr 1930 stellte man in Rüsselsheim den Motorradbau ein

Ob er, der Gesellschaftskritiker, sich diese Szenerie hätte ausmalen können? Heute flanieren hier Tausende Eis schleckend über die Rasenflächen, sie sonnen sich in roten Liegestühlen, umlagern die Autos und strecken ihre Handykameras den alten Motorrädern entgegen, die über den roten Teppich knattern.

Motorrad Probier´s mal mit Gemütlichkeit
Trends der Motorradsaison 2014

Probier´s mal mit Gemütlichkeit

Die Motorradbranche hat ihre Krise überwunden, weil sie sich besser auf die immer ältere Kundschaft einstellt. Deswegen geht es mit den neuen Choppern, Cruisern oder Reiseenduros eher entspannt zu.   Von Thilo Kozik

Auch Motorräder bieten ein Spiegelbild für den steten Wechsel in unserem Leben. Noch vor sechs Jahrzehnten, Anfang der Fünfzigerjahre, rollten Millionen und Abermillionen Zweiräder über unsere Straßen. Dann, mit steigenden Einkommen, wandten sich die Menschen den Autos zu. Das Motorrad, diese anspruchslose Art der Fortbewegung, schien zu verschwinden. Freilich nicht ganz. Motorräder verwandelten sich vom simplen Transportmobil zum hochklassigen Freizeit- und Sportgerät.