Kleine Makel eines Autos, das ziemlich viel bietet für sein Geld. Zumindest, wenn man sich am Grundpreis orientiert. Für 69 000 Euro gibt es mit dem 718 Boxster S samt PDK-Getriebe einen schnellen und starken offenen Sportwagen, der in Sachen Fahrspaß auf dem Niveau vieler teurerer Modelle fährt. Legt man aber den Testwagenpreis zugrunde, kehrt sich das Preis-Leistungs-Verhältnis um. Ist die Lederausstattung wirklich 3200 Euro wert? Oder die Soundanlage 3900 Euro? Sind fast 3300 Euro für die elektrischen Sportsitze gerechtfertigt? Oder 7300 Euro für die Keramikbremsen? Natürlich soll Porsche den 718 Boxster S nicht unter Wert verkaufen. Dennoch sollte es eher die absurde Aufpreispolitik als das neue Motorenkonzept sein, die Porsche-Fans vom Glauben an ihre Lieblingsmarke abfallen lässt.

Technische Daten Porsche 718 Boxster S PDK:

B4-Benzinmotor mit 2,5 Litern Hubraum und Turboaufladung; Leistung 257 kW (350 PS); max. Drehmoment: 420 Nm bei 1900 - 4500/min; Leergewicht: 1460 kg; Kofferraum: 150 l vorne + 125 l hinten; 0 - 100 km/h: 4,2 s (mit Sport Chrono-Paket); Vmax: 285 km/h; Testverbrauch: 11,8 l / 100 km (lt. Werk: 7,3; CO₂ -Ausstoß: 167 g/km); Euro 6; Grundpreis: 68 967 Euro

Das Testfahrzeug wurde vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

Bild: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG 10. August 2016, 11:262016-08-10 11:26:00 © SZ.de/cag