Der BamBoo hat eine Kunststoffkarosserie mit winzigen Türchen. Moderne Scheinwerfer, große Heckleuchten und Pfannen-große Außenspiegel lassen das spartanische Auto dennoch zeitgemäß wirken.

Fahrer und Passagiere sind nur von der Windschutzscheibe und den dicken B-Säulen umschlossen, ansonsten sitzen sie im Freien. Im Innenraum des 3,8 Meter langen Wagens bestehen verschiedene Materialien aus Bambusfasern - daher auch der Name BamBoo.

Bild: Pressinform 6. Dezember 2010, 14:132010-12-06 14:13:49 © sueddeutsche.de/Pressinform/gf