bedeckt München 15°
vgwortpixel

Renault Laguna Grandtour:Eleganter Neustart

Drei Monate nach der Limousine bringt Renault die Kombiversion des neuen Laguna an den Start. Mit geschmeidigem Look, ausgewogener Antriebspalette und extralanger Garantie soll er einen Spitzenplatz erobern.

Den Tag, an dem der ehemalige Renault-Chef Louis Schweitzer seiner Mannschaft den Marsch geblasen hat, werden die Mitarbeiter lange nicht vergessen. Der sonst so steife, zurückhaltende Zwei-Meter-Mann schäumte über vor Temperament, erinnert sich PR-Manager Marc Osseux. So etwas wolle er nie, aber auch nie wieder lesen, polterte Schweitzer - während der Projektor Zeitungsartikel mit vernichtenden Urteilen über die jüngsten Fahrzeuge der Marke an die Wand warf.

Elegante Linienführung: der Renault Laguna Grandtour.

(Foto: Foto: pressinform)

Das war vor vier Jahren, als Modelle wie der alte Laguna mit einer Fülle von Elektronikproblemen auf Krisenkurs schlingerten. Damals läutete Schweizer eine Qualitätsoffensive ein. Eines der Ergebnisse: Der neue Laguna.

Drei Monate nach der Limousine schickt der selbsternannte Créateur d' automobiles Mitte Januar auch die Kombiversion des Laguna ins Rennen. Der "Grandtour" soll mit einem 60-Prozent-Anteil an den Verkäufen die Nummer Eins der Produktfamilie werden, die ab Herbst 2008 dann noch um ein Coupé erweitert wird.

"Einen der drei Spitzenplätze im Segment zu besetzen, das ist das Klassenziel", erklärt Osseux - und ist sich sicher, dass für Toyota Avensis und Ford Mondeo die Luft dünner wird.

Mit eleganter Linienführung und gelungenen Proportionen ist der Franzose jedenfalls schon mal auf einem guten Weg. Auffallend sind die tief heruntergezogene Motorhaube und die Heckscheibe, die sich weit nach vorne wölbt. Gelungen präsentiert sich das Hinterteil. Die geschmeidig abfallende Heckpartie des Grandtour wirkt allemal ästhetischer als so manches Kastenformat der Konkurrenz.

Mit 4,80 Metern ist der neue Kombi neun Zentimeter länger als sein Vorgänger - aber 15 Kilo leichter. Steht die Rückbank aufrecht, fasst der Kofferraum 508 Liter - 33 Liter mehr als der Vorgänger und 50 Liter mehr als die aktuelle Limousine.

Wenn der Lifestyle-Kombi zum Kleinmöbeltransporter werden soll, helfen die "Easy Break"-Tasten, mit denen sich die Rückbank per Knopfdruck umlegen lässt. So bietet der Kofferraum einen zwei Meter langen Ladeboden und Platz für 1593 Liter Gepäck. Schade nur, dass die Renault-Konstrukteure auf einen umklappbaren Beifahrersitz verzichtet haben.

Bildstrecke

Eleganz par excellence