bedeckt München 14°

Radwege:Wem gehört die Straße?

Dieter Reiter eröffnet erste Pop-up-Bike-Lane in der Elisenstraße in München, 22.06.2020 *** Dieter Reiter opens first

Gelbe Farbe auf schwarzem Asphalt: So wie hier in München wurden im vergangenen Jahr in vielen Kommunen Pop-up-Radwege auf die Straße gepinselt.

(Foto: Steffi Adam/imago)

Plötzlich Platz fürs Fahrrad: In der Corona-Krise schaffen viele Städte neue Fahrradstreifen - erst mal provisorisch. Doch was sie bringen, ist umstritten.

Von Ramona Dinauer

Weiß oder gelb? Das ist oft die Frage: Mit weißer Farbe sind nur dauerhaft angelegte Radwege markiert. Gelb hingegen sind die zeitlich begrenzten Pop-up-Wege. Bei der Diskussion um die Fahrbahnmarkierungen auf der Straße geht es aber um viel mehr als Farbe, sondern um die Frage: Wem gehört die Straße?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kokain Polizei
Drogenskandal
Die Polizei und ihr Koks-Taxi
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Creative Highlights Symbolbilder Two little sisters running together in sunflower field model released Symbolfoto AWAF0
Psychologie
Alter Leib, junges Wesen
Zur SZ-Startseite