Niedersachsen Autofahrer überrollt Python

Die schwer verletzte Riesenschlange konnte sich nach dem Unfall noch auf einen Baum retten. Dann rückte die Polizei an. Und ein Tierarzt.

Ein unternehmungslustiger Python hat einen Ausflug in Horneburg bei Stade mit dem Leben bezahlt.

Ein 36-jähriger Autofahrer überfuhr nach Angaben der Polizei das etwa 1,50 Meter lange Tier, als es sich über die Hauptstraße des Ortes schlängelte.

Die schwer verletzte Schlange habe sich noch auf einen Baum gerettet, von dem sie Polizisten mit Unterstützung einer Tierarzthelferin wieder herunter geholt hätten. Der Tierarzt habe den Python aber später nur noch einschläfern können.

Vermutlich aus Wohnung entkommen

Wem die Schlange gehörte, stand den Angaben zufolge zunächst nicht fest. Die Polizei in Horneburg vermutete, dass der Python aus einer Privatwohnung ausgerissen ist.

Pythons sind eine Unterfamilie der Riesenschlangen. Je nach Art können sie bis zu neun Meter lang werden. Da die Haut der Pythons durchweg schön gezeichnet ist, werden sie des Leders wegen stark verfolgt. Einzelne Arten sind vom Aussterben bedroht.