New York Auto ShowBrüllen statt stromern

In New York feiern die Autohersteller Neuheiten, die wie Relikte aus einer fast vergangenen Welt erscheinen: Dicke SUVs und Sportwagen stehen auf der Messe im Mittelpunkt. Die Zukunft macht hier erstmal Pause.

Eigentlich sind es nur zwölf Stunden Flug. Doch in diesen Tagen liegen zwischen Shanghai und New York offensichtlich Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte. Zumindest in der PS-Welt. Denn während die Autohersteller auf der Messe in China mit vielen neuen Elektrofahrzeugen und Studien den Weg in eine neue Zeit weisen, machen sie bei der New York International Auto Show (19. bis 28. April) gerade eine Rolle rückwärts.

Bild: AFP 19. April 2019, 20:342019-04-19 20:34:01 © SZ.de/dpa/cku