Neues Jaguar F-Type Coupé:Porsche im Visier

Jaguar wird mehr und mehr zu einer Marke für Sportwagen statt noble Limousinen. Mit dem F-Type Coupé baut Jaguar diese Strategie aus. 2014 erscheint die geschlossene Version des schon erhältlichen Cabrios. Doch die Bremssättel imitieren dann doch etwas zu eindeutig die Porsche-Optik.

6 Bilder

Jaguar F Type Coupe

Quelle: Pressinform

1 / 6

Jaguar wird mehr und mehr zu einer Marke für Sportwagen statt noble Limousinen. Mit dem F-Type Coupé baut Jaguar diese Strategie aus. 2014 erscheint die geschlossene Version des schon erhältlichen Cabrios. Doch die Bremssättel imitieren dann doch etwas zu eindeutig die Porsche-Optik.

Wer Verlegenheit erleben will, der musste in der Vergangenheit einfach Jaguar-Verantwortliche auf die Möglichkeit eines F-Type Coupés ansprechen. Sie wiegten dann nervös mit dem Kopf hin und her und erklärten, dass diese Möglichkeit durchaus in Betracht gezogen würde.

Jaguar F Type Coupe

Quelle: Pressinform

2 / 6

Bei der kommenden L.A-Motorshow lassen die Briten die Katze nun aus dem Sack. Etwa ein halbes Jahr nach dem Debüt des F-Type Cabrios gibt es auch die geschlossene Variante. Die folgt äußerlich zu einem großen Teil der Studie C- X 16, die 2011 auf der IAA zu sehen war.

Jaguar F Type Coupe

Quelle: Pressinform

3 / 6

Die Jaguar-Techniker haben auch das F-Type-Cabrio sehr sportlich gebaut. Die Alu-Karosse ist der verwindungssteifste Rohbau, den die Briten jemals gefertigt haben. Außerdem haben die Ingenieure eine aktive Hinterachsdifferentialsperre konstruiert und regulieren das Fahrverhalten zusätzlich mit speziellen Bremseingriffen.

Das Jaguar F-Type R Coupé

Quelle: Jaguar

4 / 6

Die Torque-Vectoring-Technik wird zunächst dem 550-PS-starken Top-Modell F-Type-R vorbehalten bleiben. Dessen Grundpreis liegt bei 103.700 Euro, die Höchstgeschwindigkeit bei 300 km/h.

Das Jaguar F Type R Coupé

Quelle: Jaguar

5 / 6

Günstiger ist das 67.000 Euro teure F-Type Coupé oder das 78.500-Euro-F-Type S Coupé. Sie leisten 340 beziehungsweise 380 PS. Aktuelle Tests des Cabrios zeigen, dass schon das Grundmodell sehr sportliche Fahrleistungen bietet. Der Nutzwert des zweisitzigen Coupés ist jedoch ungleich größer, weil der Kofferraum zwischen 315 und 407 Litern fasst.

Jaguar F Type Coupe

Quelle: Pressinform

6 / 6

Bei den beiden Top-Varianten F-Type R und S gibt es optionale Keramikbremsen, die für Standfestigkeit beim Verzögern sorgen. Die gelb lackierten Bremssättel sind eine Kopie von Porsche und zeigen eindeutig, dass das neue Jaguar-Coupé den Zuffenhausenern Kunden abwerben soll.

© Süddeutsche.de/pi/goro/reek
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB