bedeckt München 15°

Neues Interieur:Einblicke in die neue Mercedes E-Klasse

Der Innenraum der neuen Mercedes E-Klasse

Geschwungene Linien, riesiges Display: Das Interieur der neuen Mercedes E-Klasse.

(Foto: Daimler AG)

Zwei riesige Monitore und die Bedienlogik eines Smartphones: Einblicke in den Innenraum des wichtigsten Autos, das 2016 auf den Markt kommt.

Dass die Digitalisierung des Autos rasant voranschreitet, ist fast schon eine Binsenweisheit. Jetzt hat der Trend auch die E-Klasse von Mercedes erfasst, einst das Gardemodell für gehobene deutsche Spießigkeit. Die nächste Generation, die im zweiten Quartal 2016 auf den Markt kommen soll, sieht rings um den Fahrer jedenfalls völlig anders aus als der Vorgänger. Mittelpunkt des Armaturenträgers ist ein breites hochauflösendes Doppeldisplay, das durch ein gemeinsames Deckglas optisch zu einem Widescreen-Cockpit verschmilzt. Damit wird nicht zuletzt die horizontale Ausrichtung des ganzen Interieurs betont. Bei Nacht wird das Breitband-Display mit verschiedenfarbigem Licht hinterlegt, sodass es zu schweben scheint.

Die neue Kombianzeige, die der Fahrer inhaltlich an seine Bedürfnisse anpassen kann, ist allerdings nur gegen Aufpreis zu haben, das Basismodell der E-Klasse kombiniert nach wie vor zwei klassische Rundinstrumente mit einem mittig angebrachten Zentraldisplay.

Der Fahrer behält die Hände am Lenkrad

Außerdem neu sind sogenannte Touch Control Buttons in den Speichen des Lenkrads. Sie sind wie bei einem Smartphone berührungssensitiv und reagieren auf horizontale und vertikale Wischbewegungen. Damit kann der Fahrer das komplette Infotainment steuern, ohne die Hände vom Lenkrad zu nehmen.

Zusätzlich stehen noch das bekannte Touchpad auf der Mittelkonsole und diverse Direkttasten zur Bedienung der Klimaanlage und zur Aktivierung oder Deaktivierung von Assistenzsystemen zur Verfügung. Wer mit der Bedienlogik von Smartphones nicht vertraut ist, kann in der E-Klasse fast alles auch konventionell über klassische Tasten und Knöpfe erledigen.

Mercedes E-Klasse Countdown zum fahrerlosen Auto Bilder
Bilder

Assistenzsysteme der neuen E-Klasse

Countdown zum fahrerlosen Auto

Die neue Mercedes E-Klasse macht vieles alleine. Trotzdem bleibt der Fahrer der intelligenteste Sensor im Auto und behält die Verantwortung - weil die Technik noch an Grenzen stößt.