bedeckt München 22°
vgwortpixel

Neuer Punktekatalog:Welche Delikte kosten Punkte in Flensburg?

Bußgeldkatalog Punktekatalog Autofahrer mit Handy am Steuer

Wer mit dem Handy am Steuer erwischt wird, kommt mit der neuen Punkteregelung künftig schlechter weg.

(Foto: dpa)

Ohne die erforderliche Plakette in eine Umweltzone gefahren? Bisher gab es dafür noch einen Eintrag in Flensburg. Doch eine Neuregelung sorgt dafür, dass manche Verstöße anders bewertet werden.

Die Reform des Punktesystems gilt ab dem 1. Mai 2014. Aus dem Verkehrszentralregister in Flensburg, das bisher die Punkte erfasste, wird dann das Fahreignungs-Bewertungssystem (FAER). Zudem tritt eine Reihe neuer Regeln in Kraft (mehr dazu erfahren Sie in diesem Ratgeber-Text). Zu den Neuerungen gehört auch, dass in Zukunft nur noch jene Verstöße eingetragen werden, die für die Verkehrssicherheit relevant sind.

Delikte, die keinen direkten Einfluss auf die Sicherheit von Verkehrsteilnehmern haben, werden nicht mehr gespeichert. Wer ab Mai 2014 in eine Umweltzone fährt, ohne die erforderliche Plakette zu besitzen, erhält keinen Punkt mehr, sondern nur noch eine Geldstrafe. Diese wird mit der Reform allerdings von 40 auf 80 Euro angehoben. Über die Ordnungswidrigkeiten, die keine Punkte mehr in Flensburg bringen, und die Anhebung von Geldbußen informiert das Bundesverkehrsministerium (mehr dazu lesen Sie hier).

Einige Regelungen des neuen Punktekatalogs im Überblick:

Zur SZ-Startseite