Motor-Baukasten bei BMWBayrische Bastelstunde

BMW entdeckt das Baukastenprinzip. Künftig sollen alle Drei-, Vier- und Sechszylindermotoren zu 60 Prozent aus Gleichteilen bestehen. Das spart Kosten und könnte langfristig Kooperationen überflüssig machen.

BMW entdeckt das Baukastenprinzip. Künftig sollen alle Drei-, Vier- und Sechszylindermotoren zu 60 Prozent aus Gleichteilen bestehen. Das spart Kosten und könnte langfristig Kooperationen überflüssig machen.

Lego, Fischertechnik und Co. sind eigentlich sehr ökonomische Spielzeuge: Aus einer begrenzten Anzahl von Bauteilen können Kinder eine theoretisch unbegrenzte Anzahl von Objekten basteln.

Was bei kleinen Tüftlern funktioniert, kommt auch bei ausgewachsenen Ingenieuren an. Für seine künftige Reihenmotorenfamilie hat BMW ein neues Baukastensystem entworfen. Das erste Familienmitglied könnte in drei bis vier Jahren in Serie gehen.

Bild: Viehmann 7. April 2011, 10:242011-04-07 10:24:48 © sueddeutsche.de/Pressinform/gf