bedeckt München 23°

Mercedes GLK:Ab ins schwierige Geläuf

Die Kiesgrube liegt irgendwo im Niemandsland südlich von Ulm - hier drehen ein paar vermummte Geländewagen ihre letzten Testrunden. Der neue Mercedes GLK ist ganz in seinem Element. Die erste Ausfahrt

Der GLK als kleiner Bruder des erfolgreichen Mercedes-Trios ML, GL und G kommt spät, eigentlich viel zu spät. Nicht nur hat die asiatische Konkurrenz mit Nissan X-Trail, Toyota RAV4 oder Hyundai Santa Fe einen Vorsprung um mehrere Nasenlängen, auch der andauernde Erfolg des BMW X3 dürfte die Verantwortlichen in Stuttgart schmerzen.

Kantiger und kerniger als die Konkurrenz: Mercedes GLK

(Foto: Foto: Pressinform)

Spät auf den Trend aufgesprungen

Zum Glück haben auch die Ingolstädter Konkurrenten den Trend zum Mittelklasse-SUV verschlafen. Auch sie können den Audi Q5 erstmals auf der Peking Auto Show präsentieren - zeitgleich mit dem GLK. Wer zu spät kommt, den bestraft bekanntlich das Leben und der muss sich schon etwas einfallen lassen, um die Kunden auf sich aufmerksam zu machen. So präsentiert sich der neue Mercedes GLK nicht nur optisch deutlich kantiger und kerniger als die Konkurrenz, sondern abseits befestigter Wege auch engagierter denn je.

In einem Segment, wo sich eigentlich kein Mensch für Geländegängigkeit interessiert, beeindruckt der Baby-Kraxler mit seinem Können. Wolfgang Keller, Entwicklungschef des neuen Mercedes GLK, verweist auf den exzellenten Allradantrieb 4matic, die bis zu 20 Zentimeter Bodenfreiheit und die 23 bzw. 25 Grad großen Böschungswinkel: "Wir sind als letzte gestartet - wir kommen von hinten und jetzt muss man uns überholen. Wir setzen bei den kompakten SUV neue Maßstäbe."

Der Land Rover Freelander war die Messlatte

In der Tat ist das Können des GLK auf Sand, Geröll und Lehm eindrucksvoll - aber bei Mercedes ist man sich bewusst, dass sich von den zahlreichen Kunden dafür kaum jemand interessieren wird. Doch es geht um eine sinnvolle Positionierung. In Sachen Fahrdynamik, Preis und Alltagstauglichkeit setzen die Platzhirschen BMW X3 und VW Tiguan sowie die Asiaten schmerzhafte Bestwerte.

Mercedes-Benz GLK

Kantiger und kerniger