Auch der Kofferraum wächst nur unwesentlich. Im Normalzustand fasst er 490 Liter und ist damit fünf Liter größer als bisher. Hier liegt er auf Augenhöhe mit den Kontrahenten BMW 3er Touring und Audi A4 Avant, aber eben nicht mehr darüber, wie bei früheren Modellgenerationen. Die maximale Ladekapazität beträgt 1510 Liter - ein Zuwachs von zehn Litern und etwas mehr als die bayerische Konkurrenz bietet.

Anders als bislang, lassen sich die Rücksitzlehnen dreiteilig im Verhältnis 40:20:40 (bisher zweiteilig 40:60) umklappen. Der mittlere Sitz kann also auch auch allein als Verlängerung des Kofferraums genutzt werden. Zum Umklappen der Fondlehnen genügt ein Knopfdruck, dabei entsteht ein fast ebener Laderaum. Gegen Aufpreis öffnet und schließt die Heckklappe automatisch und lässt sich auch freihändig öffnen, wofür eine Fußbewegung unter den Heckstoßfänger genügt. Das ist praktisch, wenn man beispielsweise nach dem Einkaufen keine Hand frei hat.

Bild: Daimler AG 22. Mai 2014, 18:362014-05-22 18:36:25 © SZ.de/beu/rus