bedeckt München
vgwortpixel

Lieferzeiten für Neuwagen:Ein Jahr für einen Porsche

Porsche Macan Turbo

Auf den Macan müssen Porsche-Kunden bis zu elf Monate warten.

(Foto: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG)

Laut einer aktuellen Auswertung werden die Lieferzeiten für Neuwagen immer kürzer. Dennoch müssen Autokäufer noch immer viel Geduld haben. Besonders lang lässt ein Sportwagenhersteller seine Kunden warten.

  • Der Porsche Macan ist das Auto mit den längsten Lieferzeiten in Deutschland. Kunden müssen durchschnittlich 48 Wochen auf das SUV warten.
  • VW Beetle, Citroën C4 Aircross und Honda CR-V haben Lieferzeiten von bis zu einem halben Jahr.
  • Im Vergleich zu 2011 sind die Lieferzeiten jedoch spürbar gesunken.
  • Autokäufer sollten einen konkreten Liefertermin im Vertrag verankern.

Der Porsche Macan lässt elf Monate auf sich warten

Ausgerechnet ein Sportwagenhersteller lässt sich bei der Lieferung von Neuwagen besonders viel Zeit. Bis ein Porsche Macan nach der Bestellung beim Kunden eintrifft, vergehen durchschnittlich etwa elf Monate. Damit ist das neue SUV der Schwaben laut einer Auswertung von meinauto.de und der Zeitschrift Auto-Straßenverkehr das Auto mit den längsten Lieferzeiten auf dem deutschen Markt.

Bei seinen anderen hochpreisigen Modellen lässt Porsche seine Kunden ebenfalls überdurchschnittlich lange warten. Auch Volkswagen, Citroën und Honda fordern bei einzelnen Fahrzeugen besonders viel Geduld von ihren Kunden ein. Bei Beetle, C4 Aircross und CR-V vergehen jeweils bis zu sechs Monate zwischen Bestellung und Auslieferung.

Porsche Macan Eine Bestnote nach der anderen
Fahrbericht Porsche Macan

Eine Bestnote nach der anderen

Die Basis von Porsche Macan und Audi Q5 ist die gleiche, doch das Ergebnis könnte nicht unterschiedlicher sein: Die stets präsenten Sportwagen-Gene machen den SUV aus Zuffenhausen zu einer Ausnahmeerscheinung.   Von Georg Kacher

Kürzere Lieferzeiten als vor drei Jahren

Im Vergleich zur letzten Auswertung 2011 haben Volkswagen, BMW, Mercedes-Benz, Ford, Opel und Honda ihre Lieferzeiten allerdings spürbar senken können. Im Schnitt dauert es drei, manchmal vier Monate, bis das bestellte Auto beim Kunden in der Garage steht. Besonders eklatant ist der Unterschied beim VW Tiguan: Musste man vor drei Jahren noch sechs bis acht Monate auf das Kompakt-SUV warten, beträgt die Lieferzeit inzwi­schen nur noch zwei bis drei Monate. Audi liefert viele Modelle binnen zwei Monaten aus.

Die Franzosen sind besonders langsam

Die französischen Hersteller haben besonders lange Lieferfristen. Citroën benötigt durchschnittlich 16 bis 24 Wochen, Renault ist mit 14 bis 16 Wochen kaum schneller. Bei Peugeot sind die Lieferzeiten sehr vom jeweiligen Modell abhängig; hier sind zwei bis fünf Monate möglich.

Opel Adam Rocks Unrasierter Freigeist
Test
Opel Adam Rocks im Fahrbericht

Unrasierter Freigeist

Der Adam gilt als Frauenauto. Um vermehrt Männer anzusprechen, kultiviert Opel bei der neuen Rocks-Variante das Flegel-Image. Der famos von einem Dreizylindermotor angetriebene Kleinwagen gibt sich entsprechend ungehobelt.   Von Thomas Harloff

Liefertermin im Kaufvertrag verankern

Um sich vor allzu langen Lieferzeiten zu schützen, sollten Autokäufer ein konkretes Lieferdatum im Kaufvertrag verankern. Dazu gehört allerdings meist ein wenig Überzeugungsarbeit seitens des Kunden. Denn können Händler oder Hersteller den Liefertermin nicht einhalten, geraten sie laut Gesetz in Verzug und der Kunde darf vom Kaufvertrag zurücktreten. Deshalb sind sie meist nicht daran interessiert, eine entsprechende Klausel in den Kaufvertrag aufzunehmen.