bedeckt München 28°

Kuriose Unfälle, Teil 1:Hoppla, das ging schief!

Das eine Auto fährt durch die Hausmauer, das andere bricht aus dem Parkhaus aus und ein Bagger geht schwimmen - lauter Unfälle, die es eigentlich nicht hätte geben dürfen.

13 Bilder

-

Quelle: SZ

1 / 13

Da hat der Platz nicht gereicht: Nach Polizeiangaben hat die 49-jährige Fahrerin versucht, auf der zweiten Parkebene des Parkhauses in Langenhagen (Region Hannover) rückwärts einzuparken. Dabei vertauschte sie vermutlich bei dem mit Automatikgetriebe ausgerüsteten Auto die Pedale und durchbrach ein Metallgitter samt Glasverkleidung. Die Frau blieb unverletzt. Ein Feuerwehrmann betrachtet das Malheur.

Foto: Stefan Simonsen/ddp

-

Quelle: SZ

2 / 13

Mauer vs. Auto: Eigentlich verwunderlich, dass sich ein Auto - hier ein Toyota Scion - als stabiler erweist als eine Hausmauer ... Dieser hier fuhr direkt in den Frühstücksraum des Liberty Inn in Hinesville (GA.)/USA - der zum Glück völlig leer war. So ging nur Geschirr zu Bruch. .

AP Photo/Lewis Levine

-

Quelle: SZ

3 / 13

Szenen einer Ehe: Tony Bauer (2.v.l) und Caroline Marienau (l.) begutachten den Schaden an ihrem Auto. Eric Marienau, Carolines von ihr getrennt lebender Ehemann, rammte den Pick-up-Truck in der Garage des Hauses, nachdem er sie erfolglos darum gebeten hatte, ihm eine Zigarette zu bringen. Ort des Geschehens; Coeur d'Alene, Idaho/USA.

AP Photo/Coeur d'Alene Press, Jerome A. Pollos

-

Quelle: SZ

4 / 13

Kalte Dusche: Baden ging der Fahrer dieser Baumaschine in Saathain im brandenburgischen Elbe-Elster-Kreis. Bei Abrissarbeiten an einer Straßenbrücke rutschte die tonnenschwere Maschine in die eisigen Fluten der Schwarzen Elster. Der Fahrer kam mit einer kalten Dusche und einem Schock davon.

Foto: Veit Rösler/dpa

-

Quelle: SZ

5 / 13

Das Geländer rasiert: Glück im Unglück hatte der Fahrer dieses holländischen Sattelzuges, als er aus Süden kommend die Anschlussstelle Karlsruhe in Richtung Landau abfahren wollte. Aufrgrund zu hoher Geschwindigkeit kam er nach rechts ab, prallte gegen die Leitplanke, kippte um und rutschte weiter. Der Auflieger ragte danach mit drei Achsen über den Brückenrand. Gesichert durch zwei Kräne wurde er später auf die Fahrbahn gehoben. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 350.000 Mark.

dpa

-

Quelle: SZ

6 / 13

Der Klassiker (1): Ohne Probleme besteht ein Serienfahrzeug "Trabant 601" 1997 auf einem Testgelände in der Nähe von Eisenach den so genannten Elchtest. Den von der Tageszeitung "Thüringer Allgemeine" durchgeführten Test absolvierte der Trabant selbst mit einer Geschwindigkeit von 75 km/h noch souverän. Bei Tests in Schweden war zuvor ein Modell der A-Klasse von Mercedes bei 60 km/h umgekippt.

dpa

-

Quelle: SZ

7 / 13

Der Klassiker (2): Das Bild zeigt einen Mercedes der A-Klasse, der sich bei einer Testfahrt der schwedischen Zeitung Teknikens Vorld in Stockholm bei Tempo 60 überschlagen hat. Der Daimler-Benz-Konzern musste anschließend seine erst wenige Tage zuvor auf den Markt eingeführte A-Klasse nachrüsten - mit neuen Reifen sowie dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESP. Natürlich ohne Aufpreis.

AP Photo/Per Broman

-

Quelle: SZ

8 / 13

Luftiger Ausguck: Der Fahrer dieses Sattelzuges kam auf einer Talbrücke der Autobahn 45 bei Meinerzhagen ins Schleudern geraten und durchbrach die Leitplanke der Talbrücke durchbrochen. Der Fahrer konnte sich retten.

dpa

-

Quelle: SZ

9 / 13

Lust auf Pizza: Ein führerloser Traktor hat im oberfränkischen Schwarzenbach am Wald die Tür einer Pizzeria durchstossen. Das Gerät kam erst zum Stoppen, als der Vorderreifen bereits in der Küche stand. Da sich zum Zeitpunkt des Unfalls niemand in der Gastwirtschaft befand, ging der Unfall glimpflich aus.

Foto: Polizei/ddp

-

Quelle: SZ

10 / 13

Die Lok im Wald: Eine ferngesteuerte Rangierlok und zwei Kohlenwaggons sind auf dem Hildesheimer Güterbahnhof eine 20 Meter hohe Böschung hinab gestürzt. Zu dem Unfall kam es, als der Rangierzug über einen Absperrbock hinaus fuhr, teilte die Bundespolizei mit. Verletzt wurde dabei niemand.

dpa

-

Quelle: SZ

11 / 13

Im Rhein gestrandet: Das Flusspassagierschiff "Viking Sun" liegt bei Bonn-Oberkassel auf Grund. Durch einen Defekt an der Ruderanlage ist das Passagierschiff auf eine Sandbank gefahren. Es habe keine Verletzten gegeben, berichtete ein Sprecher der Wasserschutzpolizei in Duisburg. Die 222 Passagiere sind auf ein anderes Schiff der gleichen Linie umgestiegen und haben ihre Fahrt in Richtung Koblenz fortgesetzt.

Foto: Federico Gambarini dpa

-

Quelle: SZ

12 / 13

Fast ins Wasser gefallen: Ein umgestürzter Lastwagen liegt auf einer Brücke im Hamburger Hafen.

Foto: Jens Holgersson/dpa

-

Quelle: SZ

13 / 13

Ein Unfall ohne Auto: Diese Getreidesilos standen auf dem Gelände der Baywa in Schweinfurt. Als der rechte Silo mit einem Inhalt von 400 Tonnen Getreide, zerstörte er auch den linken Silo, der mit 630 Tonnen Getreide gefüllt war. Ein Landwirt, der seine Ernte anliefern wollte, konnte sich gerade noch in Sicherheit bringen.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

© sueddeutsche.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB