bedeckt München 25°

Kfz-Versicherung wechseln:Haarwild und Hund sind der Knackpunkt

Auch Bobell warnt davor, sich nur an der Prämie zu orientieren: "Billig kann auch bedeuten, nach einem Unfall den ein oder anderen Schaden selber zahlen zu müssen." So komme es im ländlichen Raum häufiger zu Unfällen mit Tieren. "Bei manchen Anbietern sind aber nur Zusammenstöße mit Haarwild, aber nicht mit einem Hund versichert", erläutert die Beraterin. "Und wenn ein Marder am Kabel knabbert und das Auto später einen Motorschaden hat, wird das teuer."

Wie viel Geld sich durch den Kfz-Versicherungswechsel wirklich sparen lässt, ist unter den Experten strittig: Werbungen, die Einsparungen bis zu 500 Euro versprächen, bezeichnet Rüter de Escobar als "totalen Quatsch". Da werde mit Extrembeispielen der teuersten Autos in den teuersten Regionen gearbeitet. "Normalerweise spart man niedrige zweistellige Beträge, nicht mehr."

Auch langjährige Kunden können sparen

Dieser Einschätzung widerspricht Andrea Heyer von der Verbraucherzentrale Sachsen. "Wer sich schon viele Jahre nicht um seine Kfz-Versicherung gekümmert hat, hat vermutlich ein hohes Einsparpotenzial im dreistelligen Bereich. Langjährige Bestandskunden sollten aktiv werden und sich nach günstigeren Tarifen umschauen, denn sie werden von den Versicherern in der Regel vernachlässigt." Auch Fahranfänger, die noch mit hohen Prämien belastet werden, und Fahrer, die einen Unfall hatten, sollten in den nächsten Wochen Vergleichsangebote einholen, rät die Referatsleiterin Finanzdienstleistungen.

Wem das Studieren von Tabellen und Angeboten zu viel wird, für den hat Heyer noch einen nicht ganz uneigennützigen Rat: "Wir empfehlen einen individuellen, anbieterunabhängigen Vergleich, der die Versicherungsbedingungen berücksichtigt und anhand dessen gesehen werden kann, wie viel Euro Einsparung möglich sind", sagt sie. "Einige Verbraucherzentralen bieten einen solchen Vergleich in Kooperation mit der Stiftung Warentest an, bei uns in Sachsen kostet er 16 Euro."

Kfz-Versicherung

Tarifvergleich: Das kostet die Kfz-Versicherung für einen VW Passat Variant in einer Beispielrechnung ab dem 1. Januar 2013.

(Foto: SZ)
© süddeutsche.de/dpa/goro/wolf
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB