bedeckt München

Jeep Cherokee:Ein echter Wüstenfuchs

Ob in Sanddünen oder im Stadtverkehr - den Jeep Cherokee kann man überall fahren.

12 Bilder

Jeep Cherokee

Quelle: SZ

1 / 12

Egal ob in den Sanddünen oder im Stadtverkehr, den Jeep Cherokee kann man überall fahren. Ab dem kommenden Jahr tritt er wieder kantig auf, von seiner Verirrung in das Rundliche ist er total genesen.

Jeep Cherokee

Quelle: SZ

2 / 12

Der Wüstenflitzer verfügt über 130 kW (177 PS) Leistung, unterstützt von einem wuchtigen Drehmoment, das je nach Getriebe unterschiedlich zugeteilt wird. Auf den Sechs-Gang-Schalter werden gezügelte 410 Newtonmeter losgelassen, bei der Fünf-Gang-Automatik darf es die volle Macht von 460 Nm sein.

Jeep Cherokee

Quelle: SZ

3 / 12

Die Kraftübertragung des neuen Cherokee weicht kaum von einer guten Tradition ab. Der wesentliche Fortschritt steckt in einem Verteilergetriebe, das die Kraft dem Bedarf angemessen zwischen Vorder- und Hinterachse verteilen kann.

Jeep Cherokee

Quelle: SZ

4 / 12

In Deutschland wird es den Cherokee voraussichtlich nur als Diesel-Version geben. Der neue 2.8 Liter CRD-Motor kommt allerdings auch bestens mit den gut 2,5 Tonnen klar.

Jeep Cherokee

Quelle: SZ

5 / 12

Gezielter Bremseingriff an durchdrehenden Rädern statt sperrendem Eingriff an den Differentialen der Achsen sichert das Fortkommen im schweren Gelände oder im tiefen Winter.

Jeep Cherokee

Quelle: SZ

6 / 12

Hilfreich im hügeligen Gelände: Die von Jeep neu entwickelte und optional bestellbare Hill Descent Controll.

Jeep Cherokee

Quelle: SZ

7 / 12

Der Diesel überzeugt mit der Fünf-Gang-Automatik durch Perfektion und eine im Bedarfsfall ganz spontane Schaltbereitschaft.

Jeep Cherokee

Quelle: SZ

8 / 12

Beim neuen Jeep Cherokee wurden auch das Fahrwerk und die Lenkung komplett überarbeitet. Selbst bei extremen Winkeln im Gelände ist keine Verwindung in der Karosserie bermerkbar.

Jeep Cherokee

Quelle: SZ

9 / 12

Ausfahrt ins Gelände: Anders als bei den meisten anderen Geländewagen auf dem Markt ist ein Jeep ...

Jeep Cherokee

Quelle: SZ

10 / 12

... nicht nur auf den Flaniermeilen und vor den In-Kneipen zuhause.

Jeep Cherokee

Quelle: SZ

11 / 12

Einzelradaufhängung und Zahnstangenlenkung erziehen zu gut bürgerlichen Manieren. Damit ist der Cherokee auch auf dem Asphalt der Alpenstraßen zügig unterwegs, oder wenn seinen Fahrer wieder mal das Heimweh nach einsamen Schotterstraßen packt

Jeep Cherokee

Quelle: SZ

12 / 12

Die Preise für den Jeep Cherokee sollen zwischen 31.990 Euro für die Basisversion und 38.490 Euro für die Top-Version liegen.

Zur SZ-Startseite