bedeckt München 17°
vgwortpixel

Jaguar XJ neu:Schluss mit retro

Jaguars Retrocharme ist passé. Nach XK und XF legen die Briten mit dem XJ nun auch ihre Luxuslimousine neu auf - und nichts erinnert mehr an den Vorgänger. Erste Bilder, erste Fakten

Beim ersten Anblick des neuen Jaguar XJ stockt dem Betrachter der Atem. Weiche, anschmiegsame Formen sucht man ebenso vergebens wie die vier charismatischen Augen, aus denen der edle Brite seit Jahrzehnten seine Verehrer betört. Vier Augen, die nie lügen konnten und einen ohne große Umschweife in ihren Bann zogen. Jahrzehntelang arrangierte man sich daher ohne Gram mit den zahlreichen Schwächen der XJ-Generationen. Erst die letzte Generation schaffte es in Ansätzen, am automobilen Oberhaus von Audi, BMW und Mercedes zu kratzen. Die meisten, die den Vorzeige-Briten seines charakterstarken Retro-Designs wegen liebten und bestenfalls auch erwarben, dürfte Jaguar mit dem neuen XJ verloren haben.

Der neue Jaguar XJ: elegante Rückleuchten und ein muskulöser Körper

(Foto: Foto: Jaguar)

Doch die Briten wollen neue Kunden. Gerne etwas jünger und gerne ebenso zahlungskräftig wie die bisherigen. Die Chancen dafür stehen auf den Hauptmärkten USA, Zentraleuropa und Asien nicht schlecht. Denn der XJ des Jahrgangs 2010 bricht mit alten Traditionen und führt noch konsequenter fort, was die aktuellen XK- und XF-Generationen begonnen haben.

Es könnte sein, dass viele beim visuellen Erstkontakt mit dem XJ erst einmal geschockt sind. Da steht er - eine tief geduckte Luxuslimousine, die ein selbstbewusstes Statement setzt: Hier bin ich! In einen Topf mit der Volumenkonkurrenz von BMW 7er und Mercedes S-Klasse wird den Vorzeige-Jaguar künftig wohl kaum jemand mehr werfen. Ein Zentimeter länger und fünf Zentimeter breiter als der ab 2003 gebaute Vorgänger orientiert sich der Brite mehr an coupéartigen Designikonen wie Maserati Quattroporte, Aston Martin Rapide, Porsche Panamera und Mercedes CLS - alle mit vier Türen und alle mindestens genauso begehrenswert wie der neue Jaguar XJ.

Wer einen vergrößerten Abklatsch des im vergangenen Jahr gestarteten XF erwartet hatte, sieht sich enttäuscht. Zwar lassen sich allemal Ähnlichkeiten zum kleinen Bruder an der Front erkennen. Der XJ wirkt jedoch deutlich muskulöser und erinnert mit dem nasal hervorstehenden Kühlergrill schon an 7er BMW und Quattroporte. Von der Seite fällt neben den seitlichen Luftauslässen am vorderen Kotflügel besonders die niedrige Dachlinie auf. Im Gegensatz dazu ist die Schulterlinie betont hoch.

Jaguar XJ neu

Jäger in neuen Welten

  • Themen in diesem Artikel: