bedeckt München 20°

Im Zug:Zusi 3 Aerosoft Edition

Screenshot: Aerosoft

Unterwegs auf dem deutschen Bahnnetz.

Simulierte Fahrzeuge: Lokomotiven und Triebwagen aus unterschiedlichen Epochen, dazu viele Passagier- und Güterwagen.

Hier unterwegs: Auf Teilstrecken des deutschen Bahnnetzes, zum Beispiel zwischen Köln und Düsseldorf. Mit dem Editor können Strecken auch selbst erstellt werden.

Darum geht's: Lokführer werden. Das Programm bildet die Abläufe so wirklichkeitsnah ab, dass es in einer Profi-Version sogar für Ausbildungszwecke verwendet wird. Das heißt auch: Wer einen Zug (pünktlich) von A nach B fahren will, muss sich erstmal gründlich einlesen. Schalter, Knöpfe, Bremsverhalten, Signalkunde oder Zugsicherungssysteme wie PZB, LZB und ETCS: Ohne Theorie geht in der Praxis nichts voran.

Für Fans von: möglichst präzisen Simulationen.

Nicht geeignet für: alle, die schnell mal losfahren wollen.

© SZ vom 29.08.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite