bedeckt München 20°
vgwortpixel

IAA 2009: Porsche 911 Turbo:Schneller sparen

Porsche schlägt mit dem neuen 911er Turbo gleich doppelt auf: Auf der IAA präsentieren die Zuffenhausener ihren Spitzen-Sportler gleich als Coupé und als Cabrio.

Zum ersten Mal in der 35-jährigen Geschichte des Porsche 911 Turbo haben die Stuttgarter das Triebwerk der nun 7. Generation von Grund auf neu entwickelt. Die 368 kW / 500 PS Leistung (20 PS mehr als bisher) aus dem 3,8-Liter-Sechszylinder stammen nicht nur vom hauseigenen Turbolader mit variabler Turbinengeometrie. Die Ingenieure haben nun auch dem Turbo-Motor eine Benzindirekteinspritzung verpasst, als Option gibt es auch das siebenstufige Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) an, das schon in der "normalen" 911er-Baureihe für exzellente Fahrwerte und gleichzeitig erstaunliche Benzineinsparungen sorgt.

Nicht ganz oval: die neuen Auspufftöpfe des neuen Porsche 911 Turbo

(Foto: Foto: oh)

Bei Fahrzeugen mit Doppelkupplungsgetriebe bietet Porsche als Alternative zum Serienlenkrad mit den Gangwahl-Tasten nun endlich auch ein Dreispeichen-Lenkrad mit Schalt-Paddles an. Die beiden Wippen sind fest links und rechts am Lenkrad montiert: rechts wird hoch, links runter geschaltet. In Verbindung mit dem optional bestellbaren Sport-Chrono-Paket-Turbo gibt es auf dem Lenkrad zudem integrierte Anzeigen für die Launch Control sowie für den Sport-/Sport Plus-Modus.

Die Kombination von Getriebe und Direkteinspritzung, schwärmen die Marketingleute bei Porsche, "ermöglicht ein neues Niveau an Effizienz, Agilität, Ansprechverhalten und Fahrleistungen".

Laut Porsche begnügt sich der neue Turbo-Boxer je nach Konfiguration des Fahrzeugs mit einem Normverbrauch von 11,4 bis 11,7 Liter SuperPlus auf 100 km. Das entspricht beim CO2-Ausstoß einer Einsparung von knapp 18 Prozent, beim Verbrauch von rund elf Prozent gegenüber dem Vorgänger. Und Euro 5 ist auch noch drin.

Angesichts der Bedeutung des US-Marktes für Porsche weist der Hersteller auch darauf hin, dass der Turbo die Verbrauchsgrenzwerte der "Gas Guzzler Tax" deutlich unterschreite - besonders durstige Autos werden in den Staaten mit dieser Säufer-Steuer bestraft.

IAA 2009: Porsche 911 Turbo

Schneller sparen