bedeckt München
vgwortpixel

IAA 2009: Mini Coupé Concept:Nachwuchs für die Familie

Die Mini-Familie wächst: Nach Limousine, Cabrio, Clubman und dem im nächsten Jahr auf den Markt kommenden Crossover geht der Mini jetzt in einer Coupé-Version an den Start.

Keine Automarke hat ihr Image in den vergangenen Jahren derart professionell vermarktet wie der BMW-Ableger Mini. Es ist cool einen Mini zu fahren - egal ob Frischluftfan, Kleinfamilie oder Single, ob in Hamburg, Mailand oder New York.

Der Mini feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag - seither hat sich einiges verändert.

(Foto: Foto: Pressinform)

Auf der IAA zeigt Mini die schon seriennahe Studie eines Coupés. In strahlendem Blau soll der Zweitürer anlässlich des 50. Mini-Geburtstages auf Stimmungstest gehen. Intern zumindest dürften die Daumen für das neue Modell in der Mini-Familie bereits nach oben gereckt worden sein.

Das Mini Coupé Concept stößt dabei in eine Fahrzeugklasse vor, die in den vergangenen Jahren zu einer Lücke geworden ist. In den späten achtziger und frühen neunziger Jahren galt der ebenso leichte wie leistungsstarke Honda CRX als Ikone. Ihm folgten Modelle wie Opel Tigra oder Ford Puma nach. Doch als die Nachfrage ausblieb, blutete die Klasse der kleinen Coupés aus.

"Bis zur Gürtellinie sind Limousine und Coupé nahezu gleich", erklärt Mini-Designchef Gerd Hildebrand. "Es war schließlich unser Ziel, die Synergie-Effekte möglichst groß werden zu lassen und keine abgedrehte Studie zu kreieren."

IAA 2009: Mini Coupé Concept

Nachwuchs für die Familie