HVO 100: Diesel aus Pflanzenöl:Fahren mit Frittenfett

HVO 100: Diesel aus Pflanzenöl: Vielstoffmotor: Wenn man alte Speiseöle richtig aufbereitet, können sie Dieselfahrzeuge antreiben.

Vielstoffmotor: Wenn man alte Speiseöle richtig aufbereitet, können sie Dieselfahrzeuge antreiben.

(Foto: SZ)

Im Frühjahr kommt ein Dieselkraftstoff auf Basis von gebrauchtem Pflanzenöl an deutsche Zapfsäulen. Wie nachhaltig HVO 100 wirklich ist und wer es tanken kann.

Von Joachim Becker

Die Mehrheit der Deutschen ist gegen ein Verbrenner-Verbot, das zeigen Umfragen immer wieder. Zur Skepsis gegenüber alternativen Antrieben kommt die Hoffnung auf einen klimafreundlichen Sprit, der den Umstieg auf E-Autos unnötig macht. Jetzt scheint diese Lösung in greifbare Nähe zu rücken: Demnächst ist HVO 100, ein Sprit ausschließlich aus Rest- und Abfallstoffen, an deutschen Tankstellen erhältlich. Sein großer Vorteil gegenüber anderen Antriebsalternativen: Er ist sofort für alle neueren Dieselfahrzeuge einsetzbar und kann von allen Tankstellen angeboten werden.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKia EV9 im Test
:Zu breit für diese Welt

Der Kia EV9 soll das perfekte elektrische Familienauto sein. Doch der Monstertruck aus Korea hat ein Problem: Er ist zu groß.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: