GTÜ-StatistikDie beliebtesten Oldtimer Deutschlands - und ihre Macken

Der Rost eint sie alle. Aber darüber hinaus hat jeder Autoklassiker - ob VW Käfer oder Mercedes SL - seine individuellen Schwachstellen. Zehn Oldtimer im Mängel-Check.

Von Thomas Harloff

Alte Autos sind ein beliebtes Hobby der Deutschen. Mehr als 540 000 Oldtimer - also Autos, die 30 Jahre oder älter sind - fahren auf den hiesigen Straßen, stehen liebevoll gepflegt in Sammlungen oder werden in einer Werkstatt auf ihr nächstes Leben vorbereitet. Die großen Saisonauftakt-Messen, die Retro Classics in Stuttgart und die Techno Classica in Essen, ziehen so viele Leute an wie nie zuvor. Es hat schon einen Grund, warum gepflegte Oldtimer als Kulturgut gelten und das "H" auf den Oldtimer-Kennzeichen für "historisch" steht.

Etwas überraschend ist, wie Mercedes-lastig die Oldtimerei hierzulande ist. Kein BMW und kein Audi liegt in den Top Ten einer Rangliste, die die Prüforganisation GTÜ (Gesellschaft für technische Überwachung) aufgestellt hat, aber gleich sechs Daimler-Modelle. Interessant ist zudem, was die dabei erhobene Mängelquote der GTÜ über die Klassiker - besonders über die mit Stern - aussagt.

Bild: dpa-tmn 18. April 2016, 09:592016-04-18 09:59:27 © SZ.de/doer/holz