Der Radstand ist länger, die Spurweite breiter als beim Vorgänger. Die genauen Abmessungen des Wagens gibt Opel noch nicht preis, doch die ersten Bilder zeigen, dass der neue Meriva deutlich gewachsen ist.

Der rund 4,2 Meter lange Kompaktvan erinnert von vorn mit dem typischen Familiengesicht an Corsa oder Insignia, sticht durch den eigenwilligen Knick der Türlinie hinter der B-Säule allerdings aus der Masse hervor.

11. Januar 2010, 12:572010-01-11 12:57:00 © sueddeutsche.de / Pressinform/gf