bedeckt München 14°

Fotostrecke:Der Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid in Bildern

Drei Motoren, 203 PS und - laut Hersteller - eine elektrische Reichweite von 52 Kilometern: die Details zum Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid.

Von Thomas Harloff

8 Bilder

Mitsubishi Outlander Plug-In-Hybrid

Quelle: Mitsubishi Motors

1 / 8

Im Stadtverkehr verbraucht der Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid am wenigsten Energie. Hier kann er seine Batterien ständig aufladen, indem er durch Rekuperation Bremsenergie zurückgewinnt.

Der Touchscreen des Mitsubishi Outlander Plug-In-Hybrid.

Quelle: Mitsubishi Motors

2 / 8

Wie der Energiefluss genau vonstatten geht und welche Motoren gerade aktiv sind, zeigt auf Wunsch der zentrale Touchscreen an. Wird der Bildschirm genutzt, um das Navigations- oder Soundsystem zu bedienen, zeigt er aber Schwächen.

Die Ladekabel-Abschlüsse des Mitsubishi Outlander Plug-In-Hybrid.

Quelle: Mitsubishi Motors

3 / 8

Die Batterie lässt sich auf mehrere Arten laden. Einerseits über die linke Buchse, die ein Ladekabel aufnimmt, an dessen anderem Ende sich entweder ein Typ-2- (der EU-Standard für Elektroauto-Anschlüsse) oder SchuKo-Stecker für die Haushaltssteckdose befindet. Die rechte Buchse nimmt einen CHAdeMO-Stecker auf. Dahinter verbirgt sich der japanische Standard für besonders schnelles Laden. Allerdings gibt es in Europa kaum passende Ladesäulen dafür.

Ladekabel und Kofferraum des Mitsubishi Outlander Plug-In-Hybrid.

Quelle: Mitsubishi Motors

4 / 8

Das Ladekabel lässt sich in einem Fach unter dem Kofferraumboden verstauen. Das Gepäckabteil fasst im Normalfall 463 Liter. Klappt man die Rücksitzlehne um, passen bis zu 1472 Liter hinein.

Der Benzin- und ein Elektromotor des Mitsubishi Outlander Plug-In-Hybrid.

Quelle: Mitsubishi Motors

5 / 8

Das Zweiliter-Benzintriebwerk mit 89 kW / 121 PS und ein 60 kW / 82 PS starker Elektromotor sitzen unter der Fronthaube. An der Hinterachse befindet sich eine weitere E-Maschine, die 60 kW / 82 PS leistet. Da die Motoren systembedingt nicht gleichzeitig ihre volle Kraft abrufen können, beträgt die Gesamtleistung 149 kW / 203 PS. Das reicht, um in elf Sekunden von null auf hundert km/h zu beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 170 km/h.

Mitsubishi Outlander Plug-In-Hybrid

Quelle: Mitsubishi Motors

6 / 8

Der Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid beschleunigt vehement. Vor allem seine Durchzugsstärke beeindruckt. Sobald er jedoch die Stadtgrenzen verlässt und es in schnellerem Tempo vorangeht, steigt der Energieverbrauch merklich an.

Der Innenraum des Mitsubishi Outlander Plug-In-Hybrid.

Quelle: Mitsubishi Motors

7 / 8

Im Innenraum ist genug Platz für fünf Insassen. Die Sitze sind bequem, bieten aber kaum Seitenhalt.

Das Cockpit des Mitsubishi Outlander Plug-In-Hybrid.

Quelle: Mitsubishi Motors

8 / 8

Materialanmutung und Verarbeitungsqualität des Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid sind durchschnittlich. Allerdings sondern die Kunststoffe einen strengen Geruch ab. Das Auto lässt sich - vom zentralen Touchscreen abgesehen - sicher bedienen.

© SZ.de/harl/reek
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema