bedeckt München
vgwortpixel

Ford Galaxy:Die Lücke ist geschlossen

Verbrauch und Triebwerk hinterlassen vernünftigen Eindruck

(SZ vom 31.05.1997) Kein schlechter Einstand: Rund eineinhalb Jahre nach der Premiere ist Fords Großraumlimousine Galaxy mit 54 940 Zulassungen europaweit die Nummer eins in diesem Segment. Kleiner Wermutstropfen: In der Bundesrepublik parkt der Kölner Van "nur" auf Platz zwei (21 215 Zulassungen) hinter dem baugleichen Mitbewerber Volkswagen Sharan.

Jetzt setzt Ford zum Überholen an und spendiert dem Familienlaster einen neuen, wenn auch altbekannten Motor: das 2,3-Liter-Aggregat aus dem Scorpio. Technische Korrekturen (zum Beispiel geändertes Motormanagement) sorgen allerdings dafür, daß er an Stelle von 109 kW (147 PS) nur 107 kW (145 )PS stark ist, zum Ausgleich jedoch über ein günstigeres Drehmoment (maximales Drehmoment von 203 Nm bei 2500/min) verfügt. Als technisches Highlight dieses Aggregats preist Ford einen Tri-Metall-Katalysator. Der Verbrauch liegt im Durchschnitt bei 10,1 Liter Super bleifrei. Moderat also, wie auch der Gesamteindruck des Triebwerkes, das selbst im niedrigen Drehzahlbereich noch über ausreichend Durchzug verfügt.

Den neuen Motor bekommt man zu einem Aufpreis von 1650 Mark, allerdings ist dann auch schon die viel exklusivere GLX-Ausstattung inklusive.

Von Ina Reckziegel