Faszination: BMW Concept CS:Der Chef fährt selbst

Lesezeit: 2 min

"Johann, Sie haben heute frei!" Der BMW CS könnte Chauffeure arbeitslos machen. BMW hat seine viertürige Gran Turismo-Studie jetzt in Shanghai vorgestellt. Die Konkurrenten heißen CLS, Quattroporte oder Porsche Panamera.

Von Sebastian Viehmann

Es gibt Autos, die benötigen keine Lichthupe. Der Concept CS wird so ein Auto sein - falls er jemals in Serie geht. Der 5,10 Meter lange viertürige Gran Turismo scheint geradezu verwachsen mit der Straße. Selten wirkte ein BMW so breit und tief - er misst in der Höhe nur 1,36 Meter. Unter den ausgestellten Radhäusern warten Leichtmetallräder mit 21 Zoll und breiten Reifen ungeduldig auf Fahrbahnkontakt. Die Scheinwerfer setzen den grimmigen Augenaufschlag der aktuellen Modelle konsequent fort, und die BMW-Niere dürfte die größte sein, die jemals konstruiert wurde.

"Design ist und bleibt ein wesentliches Differenzierungsmerkmal für BMW. Unsere Kunden wollen ein Gesicht in der Menge", sagte BMW-Vorstand Norbert Reithofer auf der Automesse in Shanghai, wo die Studie jetzt präsentiert wurde: "Der CS zeigt, wie wir uns einen BMW typisch interpretierten Gran Turismo vorstellen können, der Fahrfreude und Reisekomfort zugleich bietet." Damit startet BMW einen Generalangriff auf Maserati, Mercedes oder Porsche, wo elegante viertürige Coupés schon länger bereit stehen oder (wie beim Panamera) noch in der Mache sind.

Der Concept CS, ein Gran Turismo von BMW - die Konkurrenten heißen CLS, Panamers und Quattroporte.

(Foto: Foto: Hersteller)

Selten wirkte ein BMW so breit und tief

Der CS hat einen tiefen Schwerpunkt und einen extrem langen Radstand. Die sanften Rundungen der Haube fließen über das niedrige Dach in einem eleganten Bogen nach unten, bis sie durch die hohe Kofferraumkante unterbrochen werden. Am Heck lugen die Auspuffrohre durch trapezförmige Öffnungen. Für einen Schuss Leichtigkeit sorgen die filigranen Außenspiegel, die ein wenig wie kleine Flügel aussehen.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB