Mobilität:Forschen am Fahrrad der Zukunft

Fahrrad Innovation Lab Canyon Koblenz

Im Innovation Lab versucht der Radhersteller Canyon, die Ideen aus dem Haus zu bündeln.

(Foto: Tino Pohlmann/Canyon)

Grüne Welle für Radler, neue Akkutechnik, cooles Design: Im "Innovation Lab" des Radherstellers Canyon in Koblenz tüftelt ein Team an zahlreichen Ideen. Ein Besuch.

Von Marco Völklein

Sieht so das Fahrrad der Zukunft aus? Im Ausstellungspavillon des Fahrradherstellers Canyon in Koblenz steht das Modell Spectral:On. Auf den ersten Blick ein relativ normales E-Mountainbike. Auf den zweiten Blick aber vollgestopft mit Elektrik: mit einem Mittelmotor von Shimano mit 85 Newtonmeter Drehmoment, einem Akku mit bis zu 900 Wattstunden Kapazität - damit man auch bei längeren Touren noch genügend Unterstützung bekommt. Dazu eine elektronische Schaltung von Sram sowie eine ebenfalls elektrisch steuerbare, absenkbare Sattelstütze; per Elektronik gesteuert werden auch die Federungselemente an Gabel und Hinterbau. Insgesamt sind an dem Rad sieben Akkus beziehungsweise Knopfzellen-Batterien verbaut. Ohne reichlich Strom würde sich dieses Fahrrad wohl kaum fortbewegen lassen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusE-Bikes im Test: Excelsior Urban-E und Canyon Commuter:ON 7
:Schick unterwegs

Das Excelsior Urban-E und das Canyon Commuter:ON 7 sind zwei schlanke E-Bikes für die Stadt. Welches schlägt sich besser im Test?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: