bedeckt München

Facelift: Audi A5 / S5:Sommerfrische

Audi überarbeitet sein sehenswertestes Modell, den Audi A5, fürs Modelljahr 2012. Allerdings nur sanft: Bei Coupé, Limousine und Cabriolet ändert sich die Optik leicht, der Verbrauch sinkt und neue Assistenzsysteme gibt's auch.

7 Bilder

Sommerfrische

Quelle: Audi

1 / 7

Audi überarbeitet sein sehenswertestes Modell, den Audi A5. Coupé, Limousine und Cabriolet werden fürs Modelljahr 2012 sanft gepflegt - die Optik ändert sich leicht, der Verbrauch sinkt und neue Assistenzsysteme gibt es auch.

Optisch ist der Audi A5 in jeder seiner drei Karosserievarianten ganz der Alte geblieben. Zum Glück, denn besonders das Coupé gehört nicht nur in seiner Klasse zu den sehenswertesten Fahrzeugen überhaupt. An Front und Heck wurden insbesondere die Leuchteneinheiten dezent nachgeschärft.

Sommerfrische

Quelle: Audi

2 / 7

Der Boomerang-Rahmen um die Frontscheinwerfer ist verspielter und auffälliger als bisher. Das sorgt dafür, dass sich die A5-Gesichter breiter und flacher als bisher präsentieren.

Leichte Modifikationen gab es auch im Innenraum: Neue Lenkräder, Schalter, Lenkstockhebel und die weiße Armaturenbeleuchtung machen das A5-Trio besonders für den Fahrer schmucker und wertiger als bisher.

Sommerfrische

Quelle: Audi

3 / 7

Wichtiger dürften für die meisten A5-Kunden jedoch die Veränderungen an Motor und Antrieb sein. Die schlechte Nachricht vorweg: Der bullig grollende 4,2 Liter große Achtzylinder des Audi S5 Coupé wurde gestrichen und wird fortan vom deutlich weniger emotionalen V6-Kompressor ersetzt, der bereits in Cabriolet und Sportback zum Einsatz kam und 333 PS leistet.

Zudem sind nun die drei Benzin- und vier Dieselmotoren mit Start-Stopp-Automatik und einer Bremsenergierückgewinnung ausgestattet. Die Verbräuche sanken so um bis zu 20 Prozent.

Sommerfrische

Quelle: Audi

4 / 7

Neu ist der drei Liter große V6-Kompressormotor im Audi A5 mit 272 PS. Der 211 PS starke Turbobenziner des A5 2.0 TFSI bleibt verbrauchsreduziert ebenso im Programm wie der auf 170 PS erstarkte Basisbenziner des 1.8-TFSI mit 170 PS.

Besonders beliebt dürfte das Volumenmodell des 245 PS starken 3.0 TDI quattro bleiben.

Sommerfrische

Quelle: BMW

5 / 7

Noch sparsamer ist mit 4,9 Litern Diesel Normverbrauch der 3.0 TDI mit 204 PS, der jedoch nur über einen Frontantrieb verfügt. Diesen fahrdynamischen Nachteil will Audi mit dem Einsatz einer serienmäßigen Quersperre an der Vorderachse eindämmen.

Die sparsamste A5-Version ist der 2.0 TDI, der 177 PS stark, nunmehr nur noch 4,7 Liter Diesel verbrauchen soll.

Deutlich besser als mit Frontantrieb ist man jedoch mit dem Allradantrieb quattro unterwegs. Der bekommt in Verbindung mit dem siebenstufigen S-Tronic-Getriebe ab sofort das Kronenrad-Mittendifferenzial mit radselektiver Momentensteuerung, das bisher allein dem RS5 vorbehalten war.

Sommerfrische

Quelle: Audi

6 / 7

Ab sofort sind alle A5-Modelle mit einer Müdigkeitswarnung ausgestattet. Der side assist unterstützt den Fahrer beim Spurwechsel, indem er den Raum hinter dem Auto per Radar überwacht. Der active lane assist hilft beim Halten der Spur.

Der Abstandstempomat hält nicht nur den Abstand zum Vordermann, sondern unter 30 km/h wird eine Vollbremsung eingeleitet, wenn ein Auffahrunfall droht. Als zusätzliche ....

Sommerfrische

Quelle: Audi

7 / 7

...Option steht nach der Modellpflege das Bluetooth-Autotelefon online bereit. Unter dem Stichwort "Audi connect" bringt es weitere Services an Bord des A5 - von der Sonderzielsuche via Google über die Navigation mit Google Earth-Bildern bis zum Wlan-Hotspot. Über ihn können die Beifahrer mit ihren mobilen Geräten frei im Internet surfen und mailen.

Die Preise für die neue A5-Generation wurden maßvoll angehoben. Beim Audi A5 Coupé 2.0 TFSI beträgt der Mehrpreis nur 200 Euro. Das Einsteigermodell Audi A5 Sportback 1.8 TFSI startet bei 33.350 Euro.

Text: Pressinform

© sueddeutsche.de / Pressinform/gf
Zur SZ-Startseite