bedeckt München 21°
vgwortpixel

Mercedes E 250 CDI T-Modell:Fast ein Außerirdischer

Einmal quer durch die Republik mit dem neuen T-Modell der E-Klasse: ein Wagen, der uns fast außerirdisch vorkommt. Ein Erlebnisbericht.

Es gibt Tage mit dermaßen steifen Nacken, dass nur Massage hilft. Manche Arbeitgeber bieten das ja an: Massagen während des Jobs. Eine tolle Sache. Sich durchkneten lassen um dann wieder geradeaus schauen zu können. Aber Dauermassage ist auch da nicht möglich.

Mercedes E 250 CDI T-Modell

Der mit der Wohnung

Aber wenn man "Rücken" hat wie Horst Schlämmer, muss man sich Massagen verschreiben lassen. Oder auf Urlaub warten. Und da sind wir inzwischen Profi, Massage-Profi. So sind wir etwa durch den gesamten Nahen Osten gereist auf der Suche nach dem besten Hamams. Von Istanbul bis Kairo.

Und wir können Euch sagen: Die besten Massagen gibt es in den Bädern von Bursa. Aber türkische Schlachterhände sind was für ganz taffe. Für die nicht ganz so starken Menschen ist eine Ayurveda-Massage beispielsweise auf Sri Lanka empfehlenswert. Die ist sehr viel sanfter - und wird bevorzugt von kleinen asiatischen Fingern durchgeführt. Ach, wir geraten ins Schwärmen.

Nun gut, sowas gibt es in Good Old Germany nicht, oder zumindest nur mit starker Einbildungskraft. Aber es gibt neuerdings diese rätselhaften Massagestühle auf den Flughäfen und immer öfter auch in Kaufhäusern. Das Ambiente jedoch ist eher abschreckend.

Eine Alternative - oder zumindest etwas, das nahe drankommt an die Rückenbehandlung aller möglichen Arten - bietet die neue E-Klasse von Mercedes-Benz. Das hört sich jetzt etwas schräg an nach der Einführung, ist es aber gar nicht. Wir durften die Kombiausführung für unseren Automann bei Sueddeutsche.de testen - und der versprach uns nicht zu viel: einen tollen Wagen. Wir bekamen eine E-Klasse, das T-Modell. ET - der Außerirdische. Toll, haben wir uns da gedacht.

Also machen wir uns auf den Weg: Der Vater mit seinen zweieinhalb und sechs Jahre alten Töchtern. Von München nach Hamburg und zurück. Mehr als 600 Kilometer. One Way. Ok, ein Außergalaktischer ist noch weitere Entfernungen gewöhnt.

Für uns ist das schon irgendwie ein Brocken, zumal mit manchmal auch quengeligen Kindern auf dem Rücksitz des Raumschiffs. Aus der Not machten wir eine Tugend: eben mit dem Kombi, den die Stuttgarter Autobauer konsequent T-Modell nennen.

Mercedes E-Klasse T-Modell

Die Perfektion des Lasterhaften