bedeckt München 26°

Elektroroller Govecs Go S 2.4:Es gibt ihn auch mit entnehmbarem Akku

Wer mangels unmittelbaren Steckdosenanschlusses auf einen entnehmbaren Akku angewiesen wäre, kann bei Govecs zum Modell Go S 1.4 greifen, das ab 4200 Euro erhältlich ist. Dessen Akku ist nur halb so schwer wie der des Testmodells und kann in der Wohnung oder am Arbeitsplatz geladen werden. Mit dieser Batterie kommt der Elektroroller aber auch nur halb so weit, 30 bis 50 Kilometer laut Hersteller.

Und auch für Rollerfahrer, denen 45 km/h zu langsam sind, hat Govecs die passenden Elektro-Modelle parat: Der Go S 3.4 (5710 Euro) schafft 83 km/h bei 50 bis 70 Kilometern Reichweite, der Go S 2.4+ (5205 Euro) kommt bei maximal 63 km/h 60 bis 80 Kilometer weit.

Ins Fach unter der Sitzbank, wo auch das Ladekabel verstaut ist, passt locker ein offener Motorradhelm. Praktisch ist auch der kleine Gepäckhaken im Fußraum sowie der dort verbaute Steckeranschluss, an dem sich ein Smartphone aufladen ließe.

Elektromobilität und alternative Antriebe Leise surrender Gefährte Bilder
Elektroroller Unu im Test

Leise surrender Gefährte

Sie stinken und knattern - nicht. Elektroroller tragen zur Versöhnung von Nachbarn und Rollerfahrern bei. Im Praxistest zeigt der Unu, wie viel Spaß ein zweirädriger Stromer machen kann.   Von Michael Neißendorfer

Besonderes Augenmerk richtet der Hersteller auf Gewerbekunden im Liefer- und Transportbereich. Einige Roller gibt es deshalb auch als T-Modell mit einem Trägersystem am Heck, auf dem sich Transportboxen befestigen lassen. In einigen Städten werden Govecs-Elektroroller bereits im Sharing eingesetzt - in San Francisco etwa sind 150 Go 1.4 für den Anbieter Scoot Networks im Einsatz. Auch in weiteren Städten, darunter zum Beispiel München, sollen die Elektroroller bald zur Spontan-Miete an den Straßen stehen.

Den Sharing-Anbietern möchte man empfehlen, Flyer mit den wichtigsten Daten der Roller griffbereit beizulegen. Denn dass die Fahrer mit Fragen zu den lautlosen Flitzern gelöchert werden, ist vorprogrammiert.