Praxistest Elektroautos:Die Spannung steigt

Lesezeit: 5 min

Dreiervergleich

Der Schnellste vorne weg: Im Leistungsvergleich liegt das Tesla Model 3 in der Performance Version vor dem VW ID 3 und dem ebenfalls sehr sportlichen Polestar 2.

(Foto: Tom Salt)

Drei Konzepte, aber geringe Preisunterschiede: Tesla Model 3, Polestar 2 und VW ID 3 versprechen Fahrspaß unter Strom. Aber wie schlagen sie sich im Alltag?

Von Georg Kacher

Auf leisen Sohlen schwärmen sie frühmorgens aus, die drei Musketiere mit den aufgerollten Ladekabeln im Bauch. Allen voran der weiße Tesla, als Performance-Variante mit 58 000 Euro vergleichsweise günstig (ein leistungsmäßig vergleichbarer Porsche Taycan turbo kostet mindestens 149 000 Euro). Der VW ID 3 ist dagegen kein Schnäppchen. Selbst mit dem kleinen 58-kWh-Akku schlägt die gut ausgestattete First Edition mit fast 49 000 Euro ins Kontor.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Holding two wooden circles in the hands one face is sad the other one is smiling, porsitive and negative emotions, rating concept, choosing the mood; Flexibilität
Wissen
»Je flexibler Menschen sind, desto resilienter sind sie«
Corona
"Wir werden die Wiesn bitterböse bereuen"
Covid-Impfung
Die Nebenwirkungen der Covid-Impfstoffe
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
"Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten"
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB