bedeckt München

Camping und E-Mobilität:Auf Reisen mit dem E-Auto

Der erste gaslose Wohnwagen: Weinsberg CaraCito âÄ" alles elektrisch Knaus Tabbert / Weinsberg, Halle 1

Umdenken beim Camping: Weinsberg zeigt die neue Caravan-Baureihe CaraCito - den ersten Wohnwagen, der ohne Gasflaschen auskommt. Leistungsfähige Lademöglichkeiten sind jedoch rar.

(Foto: Constanze Tillmann/Messe Düsseldorf)

Wer mit dem Elektroauto in den Campingurlaub fährt, braucht gute Nerven: Unterwegs und auf den Plätzen kommt Strom fast nur aus Standard-Steckdosen. Dabei gäbe es Vorschläge, wie man das verbessern kann.

Von Martina Kind

2500 Kilometer sind Sebastian Donath, seine Frau und zwei Kinder im vergangenen Sommer mit dem Auto in den Campingurlaub gefahren, eine "aufregende Reise durchs Gebirge und entlang des Meeres" sei das gewesen. Gestartet sind sie in Stuttgart, ihr Ziel lag in der Toskana - und das Ganze dann wieder zurück. Eigentlich ja nun wirklich nichts Besonderes. Es sei denn: Man ist mit dem E-Auto unterwegs. Ob der schleppenden Mobilitätswende kann das ohne vernünftige Planung immerhin recht schnell abenteuerlich werden. "Viele hatten Zweifel, einige haben sich auch über uns lustig gemacht", erzählt Donath - was er glaube, wie weit er käme, bis ihm der Saft ausginge, hundert Kilometer?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Schwangerschaft
Cytotec
In Verruf geraten
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Sara Nuru
"Für mich ist Bayern ein Gefühl: wohlig, heimisch, urig"
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Frühlingswochenende - Berlin
Pandemie
Wird das ein super Sommer?
Zur SZ-Startseite