Elektroautos:Und tschüss, Verbrenner

Elektroautos: So sieht ein sogenannter "Muli" von BMW M aus: Unter der Hülle eines M4 versteckt sich der neue Antrieb mit vier E-Maschinen.

So sieht ein sogenannter "Muli" von BMW M aus: Unter der Hülle eines M4 versteckt sich der neue Antrieb mit vier E-Maschinen.

(Foto: BMW)

BMW und Mercedes bauen ihre leistungsstärksten Modelle demnächst mit Elektroantrieb und vier Motoren. Klingt verrückt, dient aber tatsächlich dem Fortschritt.

Von Joachim Becker und Georg Kacher

Verschmorte Reifen, Männer mit Helm und ein Formel-1-Rennwagen, der beim Spurttest hinterherfährt: Viele Autofans lieben solche Beschleunigungsrennen - besonders dann, wenn ein Newcomer zum Superhelden aufsteigt. Das Kräftemessen, das Anfang August auf einem leeren Flugfeld in England stattfand, hatte 8,4 Millionen Zuschauer im Internet. Tatsächlich war das Ergebnis verblüffend: Auf der klassischen Dragster-Distanz über eine Viertel Meile versägte der Rimac Nevera das F1-Meisterauto von Red Bull aus dem Jahr 2012.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusAutoindustrie im Umbruch
:Tesla fordert deutsche Hersteller heraus

Nicht nur die Fahrzeugantriebe ändern sich, sondern auch die Fertigungsmethoden. Mit neuen Fabriken und neuen Methoden will Tesla die Fahrzeugproduktion revolutionieren. Haben die alten Autofabriken in Deutschland eine Zukunft?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: