Dodge Ram:Grimmig gemacht

Der US-Lastesel Dodge Ram ist das automobile Symbol für Kraft, Freiheit und Abenteuer - eine Art Blech gewordene Marlboro-Werbung.

15 Bilder

Dodge Ram

Quelle: SZ

1 / 15

Dodge hat sein Pick-up-Zugpferd Ram gründlich überarbeitet. Die neue Generation ist noch bulliger und stärker, aber auch vielseitiger als der Vorgänger geworden.

Dodge Ram

Quelle: SZ

2 / 15

Für das Modelljahr 2009 hat Dodge seinen Freizeitlaster so grimmig gemacht wie nie.

Der mächtige vierteilige Kühlergrill sieht aus, als könne er Insekten, Vögel oder Toyotas in einem Rutsch aufsaugen, auslutschen und ...

Dodge Ram

Quelle: SZ

3 / 15

... auf den Standstreifen spucken. Dodge selbst beschreibt den Ram-Auftritt treffend ...

Dodge Ram

Quelle: SZ

4 / 15

... als "Get-out-of-the-way"-Design - was nichts anderes heißt als "Aus dem Weg"-Design.

Dodge Ram

Quelle: SZ

5 / 15

Markant und großformatig schein alles an diesem Pick-up: Die Rückspiegel mit integrierten Blinkern, die ..

Dodge Ram

Quelle: SZ

6 / 15

.. Türgriffe, die auf kräftig zupackende Hände warten und die ...

Dodge Ram

Quelle: SZ

7 / 15

... mächtigen Radhäuser, die vielerlei Zollgrößen aufnehmen können. Pimp my Pick-up wird wohl bald wieder heißen.

Dodge Ram

Quelle: SZ

8 / 15

Der Ram bekommt neben der normalen Fahrerkabine auch ein "Crew Cab". So heißt in den USA ein Pick-up mit vier Türen.

Crew Cabs machen rund 50 Prozent des Pick-up-Marktes aus. Das Regular Cab hat nur zwei Türen und eine Sitzreihe, das Quad Cab zusätzliche Plätze hinter den Fahrersitzen.

Dodge Ram

Quelle: SZ

9 / 15

Im Innenraum setzt Dodge auf Komfort. Neben klimatisierten Sitzen stehen Navigationssysteme und zur Kinderbelustigung ein DVD-Entertainment-System für die Rücksitze bereit.

Dodge verspricht außerdem ein aufgewertetes Interieur mit zweifarbigen Soft-Touch-Materialien und vielen ...

Dodge Ram

Quelle: SZ

10 / 15

... Chrom-Applikationen. Für die Sicherheit gibt es Front- und Seitenairbags, ABS, ESP und eine Rückfahrkamera. Der neue Dodge Ram soll im Herbst bei den US-Händlern stehen.

Platz für ...

Dodge Ram

Quelle: SZ

11 / 15

... allerlei Getränkedosen ist da selbstverständlich.

Dodge Ram

Quelle: SZ

12 / 15

Unter der monströsen Haube bollert schon in der Basisversion ein V6 mit 3,7 Litern Hubraum und 210 PS vor sich hin. Auf Wunsch wird der Ram natürlich von kräftigen V8-Motoren befeuert. Der 4,7-Liter-Achtzylinder ist bei allen Allrad-Modellen und dem Crew Cab serienmäßig an Bord und leistet 310 PS. Die HEMI-Variante mit 5,7 Litern Hubraum bringt es auf 380 Pferdestärken.

Dodge Ram

Quelle: SZ

13 / 15

Die Kraftübertragung übernimmt beim V6 ein manuelles Sechsganggetriebe und optional eine Automatik mit vier Stufen. Bei den V8-Motoren ist eine Fünfgangautomatik serienmäßig an Bord.

Dodge Ram

Quelle: SZ

14 / 15

Mit dem HEMI-Motor soll der Ram den Spurt von 0 auf 60 Meilen (knapp 100 km/h) in weniger als sechs Sekunden schaffen.

Dodge Ram

Quelle: SZ

15 / 15

Die Kraft bei den Hörnern packen - das könnte wohl der tiefere Sinn des Dodge-Logos sein.

Ein Dieselmotor folgt 2009, im Jahr 2010 soll der Pick-up außerdem mit einem Hybridantrieb auf den Markt kommen.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB