bedeckt München 26°

Die Zukunft von Premium (2): Audi:Manchmal muss auch Audi warten

So geschehen in Sachen starker Vierzylinder-Diesel, wo Audi noch immer auf den in Niedersachsen konzipierten Motor mit mehr als 200 PS Leistung wartet, den man gegen BMW und Mercedes dringend bräuchte. Die konzerninterne Ladehemmung betrifft auch das späte Durchreichen von Effizienzverbesserungen wie Start-Stopp und Rekuperation, die in den unteren Klassen diffuse Hybridstrategie und die zögerliche Einbindung der Edelmarke in das Kleinwagenkonzept New Small Family (NSF).

IAA 2009: Audi e-tron

Speicher-Sportler

Während VW für die Entwicklung des Modularen Querbaukastens (MQB) verantwortlich ist, kümmert sich Audi federführend um den Modularen Längsbaukasten (MLB). MQB bildet von 2012 an die Basis für den neuen A3; der kleine A1 baut dagegen noch auf dem weniger flexiblen Plattformprinzip des Polo auf. Der geplante A2 ist wiederum ein NSFDerivat, dessen Gene vermutlich gesplittet werden. Während die mit Suzuki-Hilfe entfeinerte NSF-Variante in der dritten Welt reüssieren soll, darf Audi dem Vernehmen nach die bestens bestückte Europaversion in einen authentischen A2-Nachfolger umkomponieren.

Als Ausgangsprodukt gilt der Space Up!, ein viertüriger Kleinbus mit extrakurzen Überhängen. Natürlich wird der Wagen innen wie außen neu eingekleidet, wobei sich die Design-Chefs Wolfgang Egger und Stefan Sielaff für den besonderen Charakter des Wagens auch eine besondere Optik einfallen lassen wollen. Starten soll der A2 Mitte 2013 als e-tron mit Elektroantrieb; erst in den nächsten Schritten sind Hybrid, Diesel und Benziner jeweils als Dreizylinder vorgesehen.

Im Gegensatz zum schmalen Ur-A2, der mit teurem Alu und mit zu wenigen Gleichteilen auf die Welt kam, bedient sich die selbstbewusstere zweite Auflage, wo immer es geht, im Konzernbaukasten. Als exklusiver Gegenpol zum A2 e-tron fungiert der 313 PS starke R8 e-tron, mit dem Audi 2011 seinen ersten Premiumstromer ans Netz bringen will. Die dritte A3-Generation wird in vier Karosserievarianten vom Band rollen. Den Anfang macht 2012 der Zweitürer, an den mehrmals Hand angelegt wurde, damit er dem ebenfalls flacheren und breiteren Golf VII nicht in die Quere kommt.

Audi Q5

Der Selbstbewusste