Die heimlichen Stars der IAAElektro-Alternativen aus dem Keller

In den kleineren Hallen der IAA zeigen Hochschulen und Universitäten Projekte mit Zukunft. Anders als bei Fahrzeugherstellern steht hier die Technik und nicht die Hostess im Vordergrund.

In den kleineren Hallen der IAA zeigen Hochschulen und Universitäten Projekte mit Zukunft. Anders als bei Fahrzeugherstellern steht hier die Technik und nicht die Hostess im Vordergrund.

"Mute" - der Prototyp eines Elektroautos, entwickelt an der technischen Universität München.

Bild: Pressinform 19. September 2011, 11:212011-09-19 11:21:16 © sueddeutsche.de/Pressinform/gf