Die Autos von James BondSchwimmender Lotus, fliegender BMW

Sie schlitzen Reifen auf, feuern aus allen Rohren oder lassen sich fernsteuern: In all den Jahren sammelte James Bond einen spektakulären Fuhrpark an.

Von Thomas Harloff

Aston Martin DB5

Es ist das Bond-Auto schlechthin. Und es hätte, da muss man ehrlich sein, ohne die Auftritte an der Seite des Geheimagenten nie den Legendenstatus erhalten, den es innehat. Heute ist der DB5, erstmals zu sehen im dritten Bond-Film Goldfinger (1964), der berühmteste Aston Martin überhaupt. Die Verbindung zwischen 007 und dem Sportwagen ist dabei so stark, dass ein Gespräch über den DB5 zwangsläufig zur Plauderei über Bond wird.

Kein anderes Auto diente so oft als James Bonds Dienstwagen wie das 1963 vorgestellte, 286 PS starke, Coupé. Nach Goldfinger tauchte es noch in Feuerball (1965), GoldenEye (1995), Der Morgen stirbt nie (1997), Casino Royale (2006) und Skyfall (2012) auf. Im letzten Fall bekam er bei einer Schießerei zahlreiche Gewehrkugeln ab.

Bild: REUTERS 5. November 2015, 07:052015-11-05 07:05:07 © SZ.de/harl/reek