bedeckt München 26°

Designstudie:Der Opel GT Concept in Bildern

Opel zeigt auf dem Genfer Autosalon 2016, wie ein neues Sportcoupé aussehen könnte. Die Details zur aufsehenerregenden Studie.

Von Jörg Reichle und Benjamin Köbler-Linsner

7 Bilder

Der Opel GT Concept: So sieht der Sportwagen der Zukunft aus

Quelle: obs

1 / 7

Opel will den Mythos GT wieder aufleben lassen. Mit einer Studie zeigen die Rüsselsheimer ihre Vorstellung vom Sportwagen der Zukunft. Der GT Concept soll im März erstmals auf dem Genfer Autosalon vorgestellt werden. Erste Bilder des Prototypen zeigt Opel aber schon jetzt.

Opel GT Concept 2016

Quelle: @ GM Company

2 / 7

Der Opel GT Concept wirkt wie aus einem Stück gegossen. Der Entwurf stammt aus dem Advanced-Design-Studio in Rüsselsheim. "Dieses Coupé zeigt die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Design-Philosophie - skulpturales Design trifft auf deutsche Ingenieurskunst", beschreibt Chefgestalter Mark Adams etwas wolkig den Entwurf seines Studios.

Opel GT Concept 2016

Quelle: @ GM Company

3 / 7

Das gläserne Panoramadach soll ein offenes Fahrgefühl, ähnlich wie bei einem Targa, simulieren. Die Rolle der Außenspiegel übernehmen im GT Concept zwei Kameras hinter den vorderen Radhäusern. Sie übertragen ihre Bilder auf zwei Monitore links und rechts im Cockpit.

Opel GT Concept 2016

Quelle: © GM Company

4 / 7

Die großen Türen des Opel GT Concept besitzen integrierte Seitenscheiben mit nahtlosem Übergang zwischen Glas- und Lackflächen. Eingestiegen wird, nachdem man eine Tastfläche im Dach berührt hat und sich die Türen elektrisch geöffnet haben. Dabei tauchen sie ein gutes Stück in die vorderen Radhäuser ein, was Platz spart und einen großen Öffnungswinkel ermöglicht.

Opel GT Concept 2016

Quelle: @ GM Company

5 / 7

Antriebsseitig setzt Opel beim GT Concept auf einen 145 PS starken Einliter-Dreizylinder-Benziner mit Direkteinspritzung. Der Turbomotor befindet sich hinter der Vorderachse und leitet seine Kraft Richtung Hinterräder. Über der Bodengruppe erhebt sich eine muskulöse, betont breit und flach wirkende Karosserie mit kurzen Überhängen.

Opel GT Concept 2016

Quelle: © GM Company

6 / 7

Eine sogenannte Signaturlinie ziert die Karosserie des Opel GT Concept. Die rote Linie teilt den Fahrzeugkörper horizontal auf und läuft vorne an den ebenfalls knallroten Vorderreifen aus - eine "Reminiszenz an das zu seiner Zeit ebenfalls avantgardistische Opel-Motorrad Motoclub 500, das schon 1928 stolz auf zwei roten Reifen rollte", wie es im Pressetext blumig heißt.

Opel Experimental GT 1965

Quelle: @ GM Company

7 / 7

Es war auf der IAA 1965, als Opel den Experimental GT aus dem Hut zauberte, eine stromlinienförmige, perfekt proportionierte Sportwagenstudie, schlank, minimalistisch, mit versenkbaren Scheinwerfern. Zwar steckte unterm Blech die vergleichsweise biedere Technik des Kadett B, doch die Begeisterung des Publikums war derart groß, dass der serienreife Opel GT bereits drei Jahre später bei den Händlern stand. Darüber, ob auch der GT Concept in Serie gehen wird, schweigt man bei Opel bisher allerdings hartnäckig.

© SZ.de/harl
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB