bedeckt München 21°

Der 914-Experte:914-Fans werden in Marietta auf Deutsch begrüßt

Als "Doc 914" seinen ersten kompletten Teilekatalog auflegte, war dieser innerhalb von Wochen vergriffen. Bis heute können es viele Porsche-Fans kaum erwarten, bis George A. Hussey eine Neuauflage des Katalogs verschickt. Längst gibt es das begehrte Stück nicht nur für 914 und 916.

Autoklassiker (14): Porsche 914

Schnelles Völkchen

Mittlerweile exportiert Auto Atlanta jedes nur erdenkliche Teil des VW Porsche in die ganze Welt. "Gerade aus Deutschland kommen sehr viele Anfragen", erzählt Verkäufer Charlie Smith. "Wir produzieren viele Teile des 914 neu und haben alles auf Lager - deutlich preiswerter als in Europa." Smith stammt aus Heidelberg und begrüßt die Anrufer aus good old Germany noch immer mit einem freundlichen "Wie geht's - alles gut?"

Aus der One-Man-Show wurde im Laufe der Jahrzehnte ein Betrieb mit 15 Mitarbeitern. Die endlose Kritik, dass der 914er kein echter Porsche sei, kann George A. Hussey nicht nachvollziehen. "Der 914 ist ein grandioser Sportwagen. Er ist leicht, breit und mit dem Mittelmotor allemal schnell genug", findet Doc 914. Privat besitzt George mehr als 30 Autos - von wenigen Ausnahmen abgesehen alles Porsche. Neben exklusiven Modellen der Baureihe 914/916 unter anderem verschiedene 911er-Generationen und einige 356er.

Auto Atlanta sitzt seit mehr als 25 Jahren am Marietta Parkway. Hussey würde gerne vergrößern, denn Gelände und Teilelager platzen aus allen Nähten. Wirklich spektakulär ist es aber nicht auf dem überfüllten Firmengelände, sondern 200 Meter weiter den Parkway entlang. Durch kniehohes Gras und unwegsames Geläuf führt Hussey auf ein zugewuchertes Nachbargrundstück. Dort glaubt man seinen Augen nicht zu trauen: Von Büschen und hohem Gras verdeckt, blitzen verwilderte Karossen aus dem Gestrüpp hervor: ausnahmslos Porsche-Modelle, meistens aber die Baureihen 914/916.

Zehn unbekannte Porsche-Fakten

Hätten Sie's gewusst?