Cabrios 2013:Wenig Stoff für viel Geld

Ob komfortabel, sportlich oder möglichst günstig: Das Stoffverdeck ist der Cabrio-Trend des Jahres. Lamborghini setzt auf eine andere Lösung - und erreicht damit auch im offenen Zustand 350 km/h.

10 Bilder

Cabrios 2013

Quelle: Hersteller

1 / 10

Ob komfortabel, sportlich oder möglichst günstig: Das Stoffverdeck ist der Cabrio-Trend des Jahres. Lamborghini setzt auf eine andere Lösung - und erreicht damit auch im offenen Zustand 350 km/h.

Das neue VW Beetle Cabrio ist mit drei Benzin- und zwei Dieselmotoren mit Leistungen von 105 bis 140 PS erhältlich. Der Grundpreis von 21.350 Euro liegt 4200 Euro über dem der geschlossenen Variante.

Cabrios 2013

Quelle: Hersteller

2 / 10

Der Bentley Continental GT Speed Convertible stammt ebenfalls aus dem VW-Konzern, kostet allerdings fast zehnmal so viel wie ein Beetle: 227.290 Euro. Der Sportwagen leistet 625 PS und hat einen sechs Liter großen Zwölfzylinder-Motor. Trotzdem hat auch er ein Stoffverdeck - und ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von 325 km/h das schnellste viersitzige Cabrio der Welt.

Cabrios 2013

Quelle: Hersteller

3 / 10

Das VW Golf R Cabrio ist mit 265 PS der stärkste je gebaute Golf und basiert auf dem Modell der sechsten Generation. Ein Unterschied des 43.325 Euro teuren Viersitzers zum Golf mit festem Dach ist sein Antrieb. Beim Cabrio greifen die 350 Newtonmeter an der Vorderachse, der konventionelle Golf R verfügt über Allradantrieb.

Cabrios 2013

Quelle: Hersteller

4 / 10

Citroën baut von diesem Jahr an das DS3 Cabrio. Es kostet mindestens 17.790 Euro und ist drei Benzinern und einen Dieselmotor erhältlich, die zwischen 82 und 162 PS leisten. Innerhalb von 16 Sekunden und bis zu einer Geschwindigkeit von 120 Kilometern pro Stunde lässt sich das Stoffverdeck per Knopfdruck öffnen und schließen.

Mercedes E-Klasse Cabrio

Quelle: Daimler AG

5 / 10

Mindestens 47.600 Euro kostet das neue E-Klasse Cabrio von Mercedes. Der Viersitzer ist mit sechs Ottomotoren und drei Selbstzündern erhältlich, leistet zwischen 170 PS bis 408 PS. Sechs manuell oder sieben automatisch einzulegende Gänge leiten die Kräfte an die Hinterachse weiter. Neu ist zudem, dass die Windabweiser, Aircaps genannt, ab einer Geschwindigkeit von 40 km/h automatisch aus und ab Tempo 15 wieder einfahren.

Cabrios 2013

Quelle: Hersteller

6 / 10

Ein sehr schnelles Cabrio ist das 450 PS starke Audi RS 5 Cabriolet. Es erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h und bezieht seine Kraft aus acht Zylindern. Der Allradler kostet mindestens 88.500 Euro.

Cabrios 2013

Quelle: Hersteller

7 / 10

Das Opel-Cabrio aus Rüsselsheim ist deutlich günstiger, es kostet mindestens 25.945 Euro. Der Cascada bietet dafür zwar nicht die Leistung eines RS 5, doch finden in ihm bis zu vier Personen viel Platz. Das Leistungsspektrum beginnt bei 120 PS und endet bei 195 PS.

Cabrios 2013

Quelle: Hersteller

8 / 10

BMW bietet 2013 eine überarbeitete Version des Z4 an. Er wird in Regensburg produziert und kostet mindestens 33.950 Euro. Für den Antrieb sorgen aufgeladene Benzinmotoren mit vier und sechs Zylindern. Das Verdeck kann bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h innerhalb von 19 Sekunden geöffnet oder geschlossen werden.

Cabrios 2013

Quelle: Hersteller

9 / 10

In knapp der Hälfte der 19 Sekunden, die der BMW für das Öffnen seines Stoffverdecks benötigt, beschleunigt der Lamborghini Aventador Roadster LP 700-4  aus dem Stand auf Tempo 200. Der offene Lamborghini rast mit 700 PS, die er aus zwölf Zylindern produziert, bei Bedarf bis zu einer Geschwindigkeit von 350 Kilometern pro Stunde. Wer diesen automobilen Wahnsinn fahren will, muss mindestens 357.000 Euro ausgeben. Wer sich nicht den Wind in Orkanstärke um die Ohren wehen lassen möchte, der kann zwei Kohlefaser-Elemente über seinem Kopf anbringen. Sie wiegen je sechs Kilogramm, verschließen die Dachluke des Lamborghini und sind bedeutend leichter als ein komplettes Stoffdach samt Mechanik und Elektrik.

Der Jaguar F-Type im Test

Quelle: Hersteller

10 / 10

Im Vergleich zu dem Italiener ist der Jaguar F-Type mit seinem Mindestpreis von 73.400 Euro schon fast ein Schnäppchen. Mit bis zu 495 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h ist der Jaguar dennoch ein schnelles Auto. Schnell öffnet und schließt er auch sein Stoffdach: innerhalb von zwölf Sekunden.

© süddeutsche.de/pi/goro/mri/leja
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB