Luftfahrt:Popstar am Himmel

Lesezeit: 6 min

Luftfahrt: Eine Boeing 747-8F" zieht hoch über Frankfurt am Main Kondensstreifen hinter sich her.

Eine Boeing 747-8F" zieht hoch über Frankfurt am Main Kondensstreifen hinter sich her.

(Foto: Christoph Schmidt/dpa)

Über Jahrzehnte prägte die Boeing "747" die Luftfahrt. Im Herbst werden die letzten Maschinen ausgeliefert. Ist das tatsächlich das Ende einer Ära?

Von Rolf Stünkel

Seit mehr als 50 Jahren gilt die Boeing 747 als das Langstreckenflugzeug. Die "Königin der Lüfte", wie sie von vielen genannt wurde, galt bei zahlreichen Fluggesellschaften als Aushängeschild. Doch mittlerweile hat der Hersteller Boeing die Fertigung beendet, im Herbst werden voraussichtlich die letzten Maschinen ausgeliefert. Dennoch könnte der Jumbo-Jet noch viele weitere Jahrzehnte in Dienst bleiben. Hier eine Rückschau auf die Historie - und ein Blick in die Zukunft:

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
nora tschirner
Kino
»Meine Depression war eine gesunde Reaktion auf ein krankes System«
Luftverkehr
"Ich befürchte, dass dieser Sommer ein Horror wird"
"Die Ärzte"
"Ach, Randale. Nee, keine Ahnung"
Agota Lavoyer
Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
"Viele schämen sich oder haben Angst vor den Konsequenzen"
Investigative Recherchen in Russland
"In seiner Welt hält Putin sich für einen großartigen Strategen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB