Die Dame heißt Wilma, ist Jahrgang 1925 ("Das können Sie ruhig schreiben, junger Mann!") und hatte schon immer ein Faible für kleine, handliche Fahrzeuge. Ihre persönliche Motorisierung nahm in den fünfziger Jahren ihren Anfang mit einer Vespa.

"Die habe ich geliebt, das war damals meine kleine Freiheit auf Rädern damals", erinnert sich Wilma.

8. Januar 2009, 12:342009-01-08 12:34:00 ©