BildstreckeZeitreise

Fünf Tage für 600 Kilometer: Bei der Neuauflage des ersten Auto-Grandprix der Geschichte ist der Weg das Ziel. Im "Rennen" sind 39 Automobile, die vor über 100 Jahren gebaut wurden.

Oldtimer-Fans stellen in Frankreich das erste internationale Autorennen der Geschichte nach. 39 Wagen, die alle über hundert Jahre alt sind, starten am Mittwoch im südwestfranzösischen Bordeaux und sollen nach 600 Kilometern am Sonntag in Paris eintreffen.

Mit dabei (unter anderem:): dieses von Gustave-Adolphe Clément konstruiertes Modell aus dem Jahre 1902. Der Franzose startete als Radrennfahrer bei der Tour de France, bevor er sich dem Bau von eigenen Fahrrädern und Autos widmete. Die Reste seines Konzerns wurden später von Citroën übernommen.

Bild: www.ffve.org

2. Juli 2007, 19:232007-07-02 19:23:00 ©