Bildstrecke:Keine Kaffeefahrt

Ein Rudel Porsche, glühende Ferrari, donnernde SL und Vorkriegs-Bentley klettern über Himmelsleitern - das ist die Ennstal Classic.

8 Bilder

Ennstal Classic

Quelle: SZ

1 / 8

Die Ennstal Classic, Start- und Zielort Gröbming in der Steiermark, ist keine Kaffeefahrt. Hier wird gefahren, was das Zeug hält - mit fast 200 Autos der Baujahre 1924 bis 1972, allesamt mit sportlichem Stammbaum, wenn sie seinerzeit nicht sogar echte Rennwagen waren.

Foto: Markus Kucera

Ennstal Classic

Quelle: SZ

2 / 8

Der "Kleine" kommt groß raus: Der NSU 1200 TT von 1971 unter Mitstreitern bei der Ennstal Classic 2007.

Foto: Audi

Ennstal Classic

Quelle: SZ

3 / 8

Es geht durch malerische Orte wie St. Michael, Seckau, Spital am Pyhrn und Rottenmann, voll von winkenden, johlenden, freundlichen Menschen.

Foto: Markus Kucera

Ennstal Classic

Quelle: SZ

4 / 8

Bei aller Romantik heißt das aber auch: haarsträubende Anstiege zwischen engen Kehren, tückische Frostaufbrüche, staubige Schotterpassagen und Abstiege steil wie Hausdächer und wie geschaffen, den Bremsen den Garaus zu machen.

Doch ein BMW 328 lässt sich nicht so schnell beeindrucken.

Foto: Markus Kucera

Ennstal Classic

Quelle: SZ

5 / 8

Ein Ferrari Dino 246 GT bei der Bergwertung am Stoderzinken.

Foto: Markus Kucera

Ennstal Classic

Quelle: SZ

6 / 8

Bergwertung Stoderzinken: Mercedes ließ ein ganzes SL-Geschwader los.

Foto: Markus Kucera

Ennstal Classic

Quelle: SZ

7 / 8

Erleichterung am Gipfel: unterwegs auf der Ennstal Classic 2007.

Foto: Markus Kucera

Ennstal Classic

Quelle: SZ

8 / 8

Siegreich: Christian und Margot Baier aus Österreich im Jaguar E-Type.

Foto: Markus Kucera

Zur SZ-Startseite
Jetzt entdecken

Gutscheine: