Audi Cross Coupé quattro:Der kleine "Kju"

Noch eine Studie - bald schon Realität? Das Audi Cross Coupé quattro, das manche bereit Q3 nennen.

10 Bilder

Unter der Haube geht ein komplett neu entwickelter Zweiliter-Dieselmotor ans Werk, der erste Vertreter einer neuen Vierzylinder-TDI-Generation im Volkswagen-Konzern. Das starke Dieselaggregat bringt den Q3-Vorboten mit 204 PS (150 kW) auf Touren. Das maximale Drehmoment von 400 Newtonmeter liegt zwischen 2000 und 3500 U/min an. Bei all der Kraftentwicklung soll sich der Dieselmotor im Durchschnitt mit sparsamen 5,9 Liter bescheiden.

Quelle: SZ

1 / 10

Das Audi Cross Coupé quattro: Die Proportionen machen klar - der Q7 ist ein naher Verwandter.

Audi Q3 Studie

Quelle: SZ

2 / 10

Die Leiste am Armaturenbrett ist perforiert: 4.600 Bohrungen sollen eine zugfreie Klimaanlage garantieren.

Audi Q3 Studie

Quelle: SZ

3 / 10

Große Flächen, scharfe Kanten, steigende Schulterlinie.

Audi Q3 Studie

Quelle: SZ

4 / 10

Schick, schick: ein elektrisches Faltdach wie einst bei der Ente.

Audi Q3 Studie

Quelle: SZ

5 / 10

Wäre schön, wenn es bei diesem Namen bliebe ...

Audi Q3 Studie

Quelle: SZ

6 / 10

Schicke Schale, weiches Leder - was auch sonst?

Audi Q3 Studie

Quelle: SZ

7 / 10

Auch Bedienknöpfe können designt werden.

Audi Q3 Studie

Quelle: SZ

8 / 10

Laderaum? Na ja ...

Audi Q3 Studie

Quelle: SZ

9 / 10

Stillleben à la Audi.

Audi Q3 Studie

Quelle: SZ

10 / 10

Schindet schon Eindruck, diese Front mit dem überdimensionalen Grill.

© sueddeutsche.de/Pressinform/gf
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB